Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Frankreich: TGV-Zug tötet 20 Rinder

Nahe der Schweizer Grenze ist am Samstag ein TGV in eine Gruppe Kühe gefahren. Die Tiere waren ausgebüxt.


Der TGV war am Samstagnachmittag auf dem Weg von Lausanne nach Paris. Die Kuhherde war aus ihren Gehege im Jura ausgebüxt, wie "L'Essentiel" schreibt. 

Gehege nicht verschlossen

"L'Essentiel bezieht sich auf einen Bericht der Zeitung Le Progrès, in dem die französische Polizei bestätigte, dass die Tiere aus einem unverschlossenen Gehege ausgebüxt waren. 

Kein Personenschaden

20 Kühe seien bei dem Vorfall getötet worden. Einige seien sofort beim Zusammenstoss gestorben, andere mussten im Nachhinein eingeschläfert werden. Personen kamen keine zu Schaden. Der Zugverkehr musste aber für mehrere Stunden unterbrochen werden. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Zaun geklaut: Zug rast in Schafherde und tötet 21 Tiere
13.08.2019
In Deutschland wurde bei der Kollision mit einem Zug eine ganze Schafherde getötet.
Artikel lesen
Am Montagmorgen raste ein deutscher Regionalzug auf dem Weg von Korbach nach Wolfhagen mit 90 km/h in eine Gruppe von 21 Schafen. Keines der Tiere überlebte den Unfall, wie das Newsportal "Agrarheute" schreibt.  Zaun geklaut Offenbar waren die Schafe in der Nacht aus ihrer Weide ausgebrochen. Angeblich wurden das Elektrozaungerät und Teile des Zauns bereits eine Nacht zuvor gestohlen. Ein ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!