Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Essen und Heilen - die Vielseitigkeit der Wildpflanzen

Die Natur hat so einiges zu bieten. Vieles was am Wegrand wächst, ist essbar.


Publiziert: 10.06.2019 / 18:11

Dieser Inhalt ist nur für Abonnenten (Abo Print oder Abo Online) zugänglich.

Wenn Sie bereits registriert sind, loggen Sie sich bitte ein:

Werbung
Werbung
Heilmittel am Wegrand pflücken
Auf einem Abendspaziergang zeigt Sandra Breu-Oberli, was sich Leckeres und Hilfreiches im nahen Feld pflücken lässt.
Artikel lesen
"Mit mir werdet ihr nicht weit kommen", lacht Sandra Breu-Oberli und steuert nach wenigen Schritten auf eine Linde zu. Sie organisiert regelmässig Heilpflanzenspaziergänge und zeigt, was sich am Wegrand an nützlichen und schmackhaften Pflanzen findet. Bereits wenige Meter neben dem Parkplatz des Giessenbades in Belp bleibt sie neben einer "Unkrautecke" stehen. Zustimmendes Nicken unter den ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!