Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Erfreuliches Geschäftsjahr 2019 für die Suisag

Die Suisag konnte in den Geschäftsbereichen Zucht, künstliche Besamung und Schweingesundheitsdienst 2019 ihre Ziele erreichen.


Die Suisag zeigt sich mit dem Geschäftsverlauf 2019 zufrieden. In den drei Geschäftsbereichen Zucht, künstliche Besamung und Schweingesundheitsdienst hätten im vergangenen Jahr wichtige Ziele erreicht werden können, heisst es in einer Mitteilung. So konnten zum Beispiel neue Fleischqualitätsmerkmalen in der Zuchtwertschätzung implementiert werden und das neue Gesundheitsprogramm SuisSano weiter vorangetrieben werden. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4,3% bei einem Gewinn von 677’813 Franken.

Weiterer Strukturwandel erwartet

Der sinkende Schweinefleischkonsum und schwierige gesellschaftliche Rahmenbedingungen verbunden mit der politischen Forderung nach der Reduktion des Tierbestandes, stellen die Suisag jedoch vor Herausforderungen. Diese Faktoren werden den Strukturwandel in der Schweineproduktion weiter vorantreiben, schreibt das Unternehmen. Die Generalversammlung des Unternehmens werde am 25. Juni 2020 in Abwesenheit der Aktionäre stattfinden. Als Ersatz für den Vizepräsidenten des Verwaltungsrates, André Hofer, schlägt der Suisag-Verwaltungsrat Vincent Boillat vor.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Suisseporcs: Die gute Schweizer Schweinehaltung soll ins Schaufenster
30.05.2020
Schweizer Schweineproduzenten werden immer besser. Das sollen nun auch die Konsumenten mitbekommen. Das verbreite Bauern-Bashing zeigt laut Suisseporcs, dass viele ein falsches Bild hätten – Transparenz und zugängliche Höfe sollen helfen.
Artikel lesen
Besseres Tierwohl, weniger Antibiotika, effizientere Futterverwertung – die Aufzählung liesse sich fortführen. Die Schweizer Schweineproduzenten haben viel erreicht. Nun sollen dies auch die Konsumenten wissen, heisst es im Jahres-bericht 2019 der Suisseporcs, des Verbandes der Schweizer Schweineproduzenten. Auch die Suisseporcs liess auf schriftlichem Weg über die wichtigsten Geschäfte abstimmen, ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns