Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Emmi übernimmt Mehrheit an brasilianischer Grossmolkerei

Emmi baut das Geschäft in Brasilien aus. Der Luzerner Milchverarbeiter erhöht die 2017 an der brasilianischen Laticínios Porto Alegre Indústria e Comércio erworbene 40-Prozent-Beteiligung auf neu 70 Prozent.


von sda
Publiziert: 18.06.2019 / 09:25

Das Unternehmen mit Sitz in Ponta Nova im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais nördlich von Rio de Janeiro habe sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt, teilte Emmi am Dienstag mit. Mittlerweile zähle es zu den drei grössten Molkereien in seinem Hauptmarkt Minas Gerais.

Laticínios Porto Alegre erwirtschaftet Umsatz von 160 Millionen Franken

Mit Käse, Frischkäse, UHT-Milch, Butter oder Molkepulver erwirtschaftete Laticínios Porto Alegre im Jahr 2018 einen Umsatz von 630 Millionen brasilianischen Real oder umgerechnet rund 160 Millionen Franken. Die Firma beschäftigt 1'250 Mitarbeitende.

Während die lokalen Wettbewerbsbehörden die Übernahme der Aktienmehrheit durch Emmi an Laticínios Porto Alegre noch absegnen müssen, sollen die übrigen 30 Prozent des 1991 gegründeten Unternehmens im Besitz der Gebrüder José Afonso und João Lúcio Barreto Carneiro verbleiben. Letzterer werde auch künftig als Verwaltungsratspräsident und "Managing Director" amten.

Emmi wächst mit der Übernahme international weiter

Emmi sieht in Brasilien und in Lateinamerika insgesamt eine gute Chance, um international zu wachsen. Brasilien sei der zehntgrösste Detailhandelsmarkt der Welt und der grösste in Lateinamerika, hiess es in der Mitteilung. Das Land sei nach schwierigen wirtschaftlichen Jahren mit einer zweijährigen Rezession auf dem Weg der Besserung.

Emmi ist in der Region auch noch in Chile und in Mexiko präsent.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Milchpulver-Gipfel in Bern geplant
Andreas Aebi ist der Auffassung, dass die Schweizer Milchindustrie ihr Milchpulver schlecht verkauft. Er organisiert deshalb einen Milchpulvergipfel in Bern.
Artikel lesen
Das Bundesamt für Landwirtschaft, das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) das Bundesamt für Lebensmittel-sicherheit und Veterinärwesen und verschiedene Branchen-verbände haben sich zu einer Plattform für Agrarexporte zusammengeschlossen. Deren Ziel ist die Vereinfachung der Marktzugänge für Schweizer Exportprodukte. Da sich das Seco aus dem Projekt zurückziehen will, ist eine erfolgreiche ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!