Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Ein neuer Newsletter für den Weinbau

Der Newsletter mit dem Titel «Winzerinfo – Aktuelles für die Weinbau-Praxis» wird künftig 18-mal im Jahr erscheinen und eine vielseitige Themenauswahl bieten.


Künftig wird es einen Newsletter für die Weinbaupraxis geben. Darauf haben sich die Deutschschweizer Rebbaukommissariate, das Weinbauzentrum Wädenswil ZH, der Branchenverband Deutschschweizer Wein und die Schweizer Zeitschrift für Obst- und Weinbau geeinigt, welche den Newsletter gemeinsam herausgeben werden.

Der Newsletter – unter dem Titel «Winzerinfo – Aktuelles für die Weinbau-Praxis» – soll rund 18-mal im Jahr erscheinen und über anstehende Probleme im Rebbau, über Pflanzenschutzstrategien, Kurse, Begehungen, Trends und Entwicklungen berichten, heisst es in der Medienmitteilung. Chefredakteur ist Sieghard Vaja vom Weinbauzentrum Wädenswil. Für die publizistische Koordination ist die Redaktion der Schweizer Zeitschrift für Obst- und Weinbau verantwortlich.

Der Versand erfolgt durch die zuständigen kantonalen Fachstellen. Interessierte können dort den Newsletter abonnieren. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
WAK-S will Schweizer Weinbau fördern - lehnt aber Vorstösse ab
17.02.2021
Angesichts der Covid-19-Pandemie findet die Wirtschaftskommission des Ständerats (WAK-S), dem Schweizer Weinbau müsse unter die Arme gegriffen werden. Dennoch hat sie zwei diesbezügliche Vorstösse abgewiesen, wie sie am Dienstag mitteilte.
Artikel lesen
Mit 6 zu 3 Stimmen bei 3 Enthaltungen beantragt die WAK-S ihrem Rat, eine Motion von Ständerätin Marianne Maret (CVP/VS) abzulehnen. Gemäss dieser soll der Bundesrat beauftragt werden, die Importeure von ausländischem Wein zu verpflichten, auch Schweizer Wein in den Handel zu bringen. Negative Auswirkungen auf den Handel Diese Massnahme würde in den Augen der Kommission die Handelsfreiheit ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns