Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Druck auf Knutwiler Tractor Pulling

Die Regierung findet, dass dieser Motorsport auf Bauernland nicht gesetzeskonform ist. Der Präsident der Vereinigung erinnert daran, die Verhältnismässigkeit zu wahren.


Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Wir haben noch mehr für Sie auf Lager! Lesen Sie ab sofort all unsere Inhalte mit dem beliebtesten Abo unserer Leserschaft: Der digitale Tages-Pass! Unsere 9 Schritte dauern nur 5 Minuten - versprochen!

So gehts:

  1. «Digitaler Tages-Pass» der BauernZeitung aufrufen
  2. Klick auf «In den Warenkorb»
  3. Falls Sie noch kein Online-Login von uns (oder «die grüne») besitzen, klicken Sie bitte auf "Hier registrieren" unterhalb der Loginmaske
  4. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (mit * gekennzeichnet)
  5. Sie erhalten nun eine Verifizierungs-Mail - bitte bestätigen Sie dieses im Mailinhalt mit einem Klick auf "E-Mailadresse bestätigen"
    WICHTIG: Es wird nun eine Website geöffnet - bitte haben Sie etwas Geduld - sie werden automatisch in den Warenkorb weitergeleitet
  6. Klicken Sie anschliessend im Warenkorb auf "weiter"
  7. Akzeptieren Sie zu unterst unsere AGB's und klicken dann auf "Bestellung abschliessen"
  8. Danach öffnet sich das Zahlungsfenster - bitte füllen Sie die Angaben Ihrer Kreditkarte (Visa, Mastercard, Postcard) aus.
  9. Wir gratulieren - Sie haben nun den "Tages-Pass" erworben und können für 24 Stunden all unsere Inhalte digital lesen!
Tagespass hier bestellen

«Die Durchführung von Motorsportveranstaltungen auf gewachsenem landwirtschaftlich genutztem Boden lässt sich mit den Grundsätzen einer bodenschonenden und nachhaltigen Bodenbewirtschaftung nicht vereinbaren.» Das schreibt die Luzerner Regierung auf eine Anfrage der SP-Kantonsrätin Isabella Schwegler und Mitunterzeichnenden. Sie wollte Auskunft über die Bewilligung von Tractor Pulling auf Landwirtschaftsland und über mögliche negative Folgen für die Umwelt. 

Viele andere Veranstaltungen müssten ebenfalls hinterfragt werden 

Daniel Jäggi, Präsident der Schweizer Tractor Pulling Vereinigung, ist an Kritik wegen dieser Anlässe gewohnt. Bezüglich CO2-Belastung müssten aber alle Motorsportarten, nicht nur Formel-1-Rennen, hinterfragt werden. Aber auch Reisen mit Flugzeugen oder Kreuzfahrtschiffen. Es gelte, die Verhältnismässigkeit zu wahren. «Alle jährlichen Tractor-Pulling-Anlässe brauchen gleich viel Diesel wie zwei Pistenfahrzeuge pro Winter.» Und zur  Bodenbelastung meint er, dass wohl 5000 Leute an einem verregneten Open Air dem Boden mehr schaden.

Tractor Pulling finde idealerweise auf trittfesten Weiden bei trockenem Wetter statt. Danach werde geeggt und wieder angesät. So sei der Boden nach kurzer Zeit wieder grün und nutzbar.

Anlässe 2020 fraglich

Ob dieses Jahr in der Schweiz wegen des Corona-bedingten Veranstaltungsverbots überhaupt  solche Anlässe stattfinden, sei derzeit noch offen, wie der Website der 390 Mitglieder zählenden Schweizer Tractor Pulling Vereinigung zu entnehmen ist. Die OKs der regionalen Anlässe würden selber entscheiden, sagt Präsident Daniel Jäggi.

Beim Tractor Pulling geht es darum, «den stärksten Traktor in Kombination mit dem geschicktesten Fahrer zu bestimmen», wie die Vereinigung definiert.  Dabei ziehen PS-starke Trak­toren jeweils einen schweren Bremswagen auf einer Bahn soweit wie möglich.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Luzern hinterfragt Tractor Pulling
28.04.2020
Die Luzerner Regierung findet, dass der Grossanlass des Tractor Pullings zu einer zu hohen Bodenbelastung führt. Diese sei nicht mit bundesrechtlichen Vorgaben zu vereinbaren.
Artikel lesen
Das Tractor Pulling auf der Knutwiler Höhe im Kanton Luzern zog jeweils bis zu 30000 Besucher an. Letztmals wurde der Anlass im August 2019 durchgeführt. Ob dieses Jahr überhaupt in der Schweiz wegen dem Corona bedingten Veranstaltungsverbot solche Anlässe stattfinden, sei derzeit noch offen, wie der Website der 390 Mitglieder zählenden Schweizer Tractor Pulling Vereinigung zu entnehmen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns