Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Drei neue Stiftungsräte bei der Stiftung Kulinarisches Erbe der Alpen

Der Stiftungsrat der Stiftung Kulinarisches Erbe der Alpen (Keda), der das Culinarium Alpinum in Stans betreibt, hat drei neue Mitglieder. Hanna Rychener Kistler, Beatrice Richard-Ruf und Sandro Blättler verstärken in Zukunft die Kompetenzen der Keda.


Nebst ihren Kompetenzen verstärkt die Stiftung Keda mit der Erweiterung auch die Verankerung im Kanton Nidwalden und der Innerschweiz. Alle drei neuen Mitglieder wurden vom bestehenden Stiftungsrat einstimmig gewählt, schreibt die Stiftung in einer Medienmitteilung. Stiftungsratspräsident Tis Prager verspricht sich von dieser Neubesetzung «eine nachhaltige Steigerung der Qualität der Angebote der Stiftung und eine Verbesserung der Kooperationen mit den Tourismusorganisationen, mit den Fachhochschulen sowie mit den kantonalen und innerschweizerischen Organisationen der Weiterbildung, der Gastronomie, der Hotellerie und der Landwirtschaft», heisst es weiter.

Hanna Rychener Kistler ist Gründerin und Verwaltungspräsidentin der in Zürich und Lausanne beheimateten Höheren Fachschule für Tourismus IST AG und verfügt somit über ein grosses Netzwerk im gesamten Schweizer Tourismus. Die ehemalige Gemeindepräsidentin von Stans und Geschäftsfrau Beatrice Richard-Ruf sowie Sandro Blättler, Marketing & Verkaufsleiter sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Stanser Engelberger Druck AG, sind besonders im Kanton Nidwalden sehr gut vernetzt. Nebst Tis Prager gehören weiterhin Culinarium-Alpinum-Kurator Dominik Flammer, Curdin Janett von der Burgdorfer Fromage Mauerhofer AG und Clemens Rüttimann, CEO der Thurgauer Biotta AG an. Brenner und Bio-Bauer Bruno Muss ist anfangs 2021 zurückgetreten.

Mehr Informationen zum Culinarium Alpinum unter culinarium-alpinum.com.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Der Umbau ist beendet: Das Culinarium Alpinum ist eröffnet
25.08.2020
In einem ehemaligen Kapuzinerkloster im nidwaldischen Stans ist ein Kompetenzzentrum für Regionalität entstanden. Hier können Gäste die Kulinarik des Alpenraums erleben.
Artikel lesen
15 Monate dauerte die sanfte Renovation und der Umbau des Kaupzinerklosers in Stans NW. Nun ist das Culinarium Alpinum fertiggestellt und feierlich eröffnet worden.  Speisen, lernen, übernachten und entdecken Das Angebot des Culinariums ist vielfältig, wie es in einer Mitteilung zur heutigen Eröffnung heisst. Im Restaurant werden Speisen aus regionalen Produkten serviert, 14 Herbergezimmer laden ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns