Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Diskussionen um Renaturierungen im Kanton Luzern

Die Einspracheverhandlungen beim Reussprojekt laufen. Das Thema beschäftigt weiterhin auch die Politik. So geht es etwa um eine faire Entschädigung für 32 ha Fruchtfolgeflächen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Bauern sind gegen Luzerner Reussprojekt
22.02.2016
Die IG Reuss für vernünftigen Hochwasserschutz kritisiert nach wie vor den hohen Landverbrauch und weist auf die unklare Finanzierung hin. Das 167 Mio Franken teure Projekt für Hochwasserschutz und Renaturierung der Reuss im Kanton Luzern soll am 24. Februar öffentlich aufgelegt werden.
Artikel lesen
Schon kurz nach der Präsentation des Projekts durch den Kanton im Januar 2015 hagelte es Kritik. So seitens des Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverbands, aber auch von Umeltverbänden und Fischern. Und von betroffenen Grundeigentümern wurde die «IG Reuss für einen vernünftigen Hochwasserschutz» gegründet. Bis Ende April 2015 konnte im Rahmen eines Vernehmlassungsverfahrens zum Projekt Stellung ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns