Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Direkt vermarktete Milch muss erfasst werden

Die Milchproduzenten, welche Milch direkt vermarkten oder Milchprodukte selber vermarkten, müssen dies melden.


Publiziert: 17.12.2014 / 12:02

Gestützt auf die milchwirtschaftliche Gesetzgebung (Artikel 43 des Landwirtschaftsgesetztes, LwG: SR 910.1 und Artikel 10 der Milchpreisstützungsverordnung, MSV: 916.350.2) ist jeder Milchproduzent, der Milch oder Milchprodukte herstellt und diese direkt ab Hof verkauft, selber verantwortlich, dass diese Milchmenge gemeldet wird. Das Bundesamt für Landwirtschaft führt stichprobenartige Kontrollen durch.


Um der Meldepflicht korrekt nachzukommen, werden die Direktvermarkter gebeten, sofern sie der TSM Treuhand GmbH die direkt vermarktete Milch ab 1. Januar 2014 noch nicht gemeldet und kein offizielles TSM1-Formular erhalten haben, dies nachzuholen.

Hier gehts zum Talon.

mgt


Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!