Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Schlussfeier am Waldhof: Ein Hoch auf das Bildungsjahr Hauswirtschaft

17 junge Frauen haben das Bildungsjahr Hauswirtschaft erfolgreich abgeschlossen.


Publiziert: 04.07.2019 / 10:21

Am Mittwoch feierten 17 Lernende des Bildungsjahrs Hauswirtschaft ihren Abschluss am Inforama Waldhof in Langenthal, ist einer Mitteilung zu entnehmen. Sie gestalteten die Feier mit Liedern und Präsentationen und fanden mit der Liedzeile «Ein Hoch auf uns» die passenden Worte für das intensive und lehrreiche Jahr, das hinter ihnen liegt.

Das sind die Absolventinnen:

Blaser Christa, Bärau BE; Bühler Eliane, Brienz BE; Burri Martina, Zollikofen BE; Fischer Dania, Blumenstein BE; Frei Madlaina, Berg TG; Guggisberg Salome, Fraubrunnen BE; Häberli Laura, Rohrbach BE; Hari Elena, Adelboden BE; Jacob Tamina, Eriswil BE; Küchler Céline, Effingen AG; Maurer Gabriela, Unterlangenegg BE; Messerli Lea, Hinterfultigen BE; Messerli Selina, Hinterfultigen BE; Moser Severine, Trubschachen BE; Rösti Sina, St. Stephan BE; Schläppi Yvon, Guttannen BE; Schulthess Michelle, Melchnau BE. 

 

Das ist das Bildungsjahr Hauswirtschaft

Das Bildungsjahr Hauswirtschaft ist ein privates Zwischenjahr, Träger ist der Verband bernischer Landfrauenvereine (VBL). 
Die Ziele des Angebots sind:
- Selbstständiges Führen und Verwalten eines Haushaltes
- Förderung der Integration und Anpassung in Familie/Gesellschaft
- Stärkung der eigenen Persönlichkeit
- Sprungbrett für zukünftige Berufe
Zum Zielpublikum gehören:
- Jugendliche mit Interesse und Lernbereitschaft für verschiedene Arbeitsgebiete in einer Familie
- Jugendliche, welche ein praktisches Zwischenjahr dem schulischen vorziehen und noch etwas Zeit brauchen für die Berufswahl
- Familienhaushalte, die Freude am Ausbilden Jugendlicher haben
Voraussetzungen: 
- Die Ausbildnerin muss Bäuerin FA sein oder eine hauswirtschaftliche Zusatzausbildung vorweisen können und während drei Tagen Anwesenheit der Jugendlichen präsent sein.
- Der Unterricht ist praxisbezogen und findet am Inforama Waldhof in Langenthal BE statt.
- Die Fächer decken die Themen Ernährung, Verpflegung, Produktion und Verwertung, Garten, Haushaltpflege, Allgemeinbildung und Persönlichkeitsbildung ab.
- Die Kosten für das Bildungsjahr Hauswirtschaft für die Eltern betragen rund 4300 Franken.
- Die Jugendlichen erhalten einen Lohn. 
Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Wieso nicht ein Zwischenjahr?»
28 junge Frauen starteten am Mittwoch im Bildungszentrum Natur und Ernährung in Sursee ihr Agriprakti-Hauswirtschaftsjahr.
Artikel lesen
Am Mittwoch erlebten 28 junge Frauen den ersten Schultag ihres Agriprakti-Zwischenjahres. Schon von weitem hört man am die Gruppe, die sich vor dem BBZN Sursee versammelt haben. Die Schulabgängerinnen, welche sich zum ersten Mal sehen, tauschen sich intensiv über ihre Herkunft und Zukunftsaussichten aus. So unterschiedlich die Antworten auch sind, so haben doch alle Frauen etwas gemeinsam: Sie ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!