Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Diese 10 Brände bewegten die Landwirtschaft

Brände in der Landwirtschaft treffen die Beteiligten oft hart. Mensch und Tier sind in Gefahr und es kann ein grosser finanzieller Schaden entstehen. Diese 10 Brände haben unsere Leser in der letzten Zeit bewegt.


1. Appenzell: Stall in Vollbrand - alle Tiere werden gerettet

Am 21. Januar 2020 brannte in Stein ein Stall. Als der Landwirt das Feuer bemerkte, alarmierte er sofort die Feuerwehr und holte die Tiere aus dem Gebäude. Die Rettungskräfte, die herbei eilten, konnten das Feuer eindämmen. (Mehr lesen)

Beim Brand wurde niemand verletzt. (Bilder Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)

2. Hallenbrand in Willisau

Kurz vor 2.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen (21. Januar 2020) ging die Meldung über einen Hallenbrand bei der Luzerner Kantonspolizei ein. Das Gebäude steht laut Kapo im Gebiet Hinter-Berkenbühl und beherbergte Maschinen, Heuballen und einen Hobbyraum. (Mehr lesen)

In der Halle wurden unter anderem Maschinen und Heuballen aufbewahrt. (Bild Kapo LU)

In der Landwirtschaft brennt es weniger als auch schon

Brände in der Landwirtschaft nehmen kontinuierlich ab. Die häufigsten Ursachen für Brände erfahren Sie hier. Weiterlesen

3. Luzern: Bauernhaus brennt – Bewohner flieht mit Hund

Im Ortsteil Neudorf ist am 10. Januar 2020 gegen zwei Uhr morgens in einem Bauernhaus Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand erst ein Teil des Gebäudes in Brand. Nach kurzer Zeit erfassten die Flammen aber das ganze Haus, das in der Folge vollständig zerstört wurde. (Mehr lesen)

Das Bauernhaus erlitt Totalschaden. (Bilder Kapo Luzern)

4. Eriswil: Bauernhaus komplett niedergebrannt

Im Bereich Neuligen in Eriswil (BE) brach in der Nacht auf den 9. Januar 2020 ein Brand in einem Bauernhaus aus. Wie die Kantonspolizei Bern schreibt, befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen oder Tiere in dem Gebäude. (Mehr lesen)

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Gebäude in Vollbrand. (Bild Kapo Bern)

5. Stall brennt: 300 Schweine kommen ums Leben

Bei einem Brand in einem Schweinestall im Brüel bei Sax SG sind am 6. Januar 2020 rund 300 Tiere ums Leben gekommen. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort. (Mehr lesen)

Der entstandene materielle Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. (Symbolbild lichtkunst.73/pixelio.de)

6. Scheune in Waldstatt AR abgebrannt

Am 27. Dezember 2019 ist es in Waldstatt im Kanton Appenzell Ausserrhoden zu einem Brand in einer Scheune gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Allerdings entstand hoher Sachschaden. (Mehr lesen)

Die Feuerwehrmänner bei der Bekämpfung des Brands: Die Scheune in Waldstatt war nicht mehr zu retten. (Bilder Kapo AR)

7. Scheune in Menzingen ZG komplett niedergebrannt

Am Freitagabend (20. Dezember 2019) ist eine Scheune im Kanton Zug niedergebrannt. Verletzt wurde nach Angaben der Zuger Polizei niemand. Was den Brand verursacht hat, ist noch unklar. (Mehr lesen)

In Menzingen ZG ist eine Scheune komplett niedergebrannt. (Bilder Polizei Zug)

8. Hundwil: 200 Mastschweine sterben bei einem Brand 

In der Nacht von Freitag auf Samstag (13. Dezember 2019) geriet im Ausserrhodischen Hundwil ein Bauernhaus mit Stall in Brand, dabei starben 200 Mastschweine. (Mehr lesen)

Trotz dem Einsatz der Feuerwehr Hundwil und Herisau konnten die 200 Mastschweine nicht mehr gerettet werden. (Bild Kantonspolizei AR)

9. Ehemaliges Bauernhaus gerät in Vollbrand

Am Sonntagmorgen (1. Dezember 2019) gegen 04.50 Uhr ging die Meldung ein, wonach in Merenschwand AG die Holzscheune eines ehemaligen Bauernhauses in Vollbrand stehe. Zudem habe es zwei Mal geknallt, wie wenn etwas explodiert wäre. (Mehr lesen)

Die Bewohner des Bauernhauses konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. (Bild Kantonspolizei Aargau)

10. 86-Jähriger stirbt bei Vollbrand eines Geräteschuppens in Aesch BL

Ein 86-jähriger Mann ist am Freitagnachmittag (29. November 2019) bei einem Brand eines Geräteschuppens in Aesch BL ums Leben gekommen. Im Verlaufe der Löscharbeiten ereignete sich ein zweiter Brand in Aesch. (Mehr lesen)

Der Geräteschuppen brannte am Freitagnachmittag in Aesch BL komplett nieder. Ein 86-jähriger Mann kam ums Leben. (Bild Polizei Basel-Landschaft)

10 Tipps, um Brände zu verhindern

In der Landwirtschaft ist das Risiko von Bränden besonders hoch. Mit diesen 10 Tipps können Sie das Feuer im Keim ersticken. Lesen

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
10 Tipps, um Brände zu verhindern
23.01.2020
In der Landwirtschaft ist das Risiko von Bränden besonders hoch. Mit diesen 10 Tipps können Sie das Feuer im Keim ersticken.
Artikel lesen
Rund 30 Prozent der Brände in der Landwirtschaft werden, fahrlässig verursacht, wie die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) in einer Broschüre schreibt. Um Feuer zu verhindern gibt, empfiehlt die BUL viele Massnahmen, hier finden Sie zehn davon: 1. Feuerschutz beim Bauen Beim Planen und Bauen von landwirtschaftlichen Gebäuden kann bereits viel gemacht werden, um das ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns