Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die Produktionsmenge von Emmentaler AOP steigt stetig

Emmentaler Switzerland verzeichnet das zweite Jahr in Folge ein Verkaufswachstum für den Emmentaler AOP. Auch die Produktionsmenge konnte erneut erhöht werden.


Die Gesamtverkäufe von Emmentaler AOP konnten 2020 um fünf Tonnen auf 17'468 Tonnen gesteigert werden, schreibt Emmentaler Switzerland in einer Mitteilung. Dies sei in Anbetracht der aktuellen Coronapandemie für ein stark exportabhängiges Produkt wie den Emmentaler AOP – über 60% des Emmentaler AOP werden exportiert – ein sehr gutes Resultat. Umso mehr, da die Richtpreise per 1. April 2020 zusätzlich erhöht worden seien.

Schweizer lieben Emmentaler

Am stärksten habe sich das Wachstum des Emmentaler AOP im Inland gezeigt. Mit einem Plus von 219 Tonnen erhöhten sich die Verkäufe in der Schweiz um 4.8 Prozent. Nach dem notwendigen Lagerabbau 2019 und der damit zusammenhängenden Reduktion der Herstellmenge konnte im vergangenen Jahr auch die Emmentaler AOP-Produktion wieder deutlich erhöht werden. Die Produktionsmenge stieg um 5.4 Prozent auf über 17'200 Tonnen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Emmentaler-Käse: Die gute Arbeit wirkt
18.04.2020
Die Exporte des Emmentaler AOP verlaufen noch gut. Wegen der Corona-Krise bleibt die Lage aber angespannt. Pierre-André Pittet redet im Interview über die Zukunft des Emmentalers.
Artikel lesen
Die Gesamtverkäufe von Emmentaler-AOP-Käse haben sich seit dem letzten Jahr stabilisiert, die Exporte verlaufen positiv. Italien ist immer noch das Land, welches am meisten Emmentaler importiert. Aber auch Deutschland, Frankreich und die Beneluxstaaten sind wichtige Abnehmer für den Klassiker aus der Schweiz.2500 Milchlieferanten, 111 Emmentaler-AOP-Käsereien und15 Handelsfirmen sorgen dafür, dass ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns