Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Die Kuh-Ampel für nichts

Ein Landwirt aus Saale-Orla-Kreis (Thüringen, Deutschland) forderte eine Unterführung für seine Kühe. Anstelle dessen erhielt er eine Kuh-Ampel, die er nie benutzte.


2013 baute das Amt für Strassenbau in Diettersdorf eine neue Umgehungsstrasse. Sie führte mitten durch die Weide von Bauer Steffen Reichbott. Das erschwerte seine Arbeit ungemein, so musste er etwa das Gras auf der einen Seite mähen und zur Hofseite fahren, wie die Zeitung Bild berichtet.

Erste Kuh-Ampel Deutschlands

Auch mit seinen Tieren musste er neue Wege beschreiten. Damit der Bauer die Kühe sicher über die Strasse bringen konnte, installierte das Strassenbauamt eine Ampel. Es sollte die erste Kuh-Ampel Deutschlands werden. 

Der Landwirt holte den Schlüssel nie ab

Das Lichtsignal ging aber nie in Betrieb, da der Landwirt den Schlüssel für die Aktivierung nicht abgeholt hatte. Inzwischen ist der Landwirt verstorben und auch sein Sohn hat den Schlüssel ebenfalls nicht abgeholt. Der Bauer hätte sich eigentlich eine Unterführung gewünscht, wie es auf der Newsplattform "agrarheute" heisst

Die Ampel wurde mittlerweile entfernt.

 

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bundesamt für Strassen: «Wir brauchen sichere Bremsen»
28.01.2020
Bei den Bremsvorschriften gibt es viele offene Fragen. Armin Jost vom Bundesamt für Strassen referierte dazu.
Artikel lesen
«Es muss zusammenpassen und sicher sein»: Armin Jost, Sachbearbeiter Fahrzeugtechnik beim Bundesamt für Strassen (Astra), referierte letzten Freitag an der Mitgliederversammlung des Schweizerischen Landmaschinenverbands über Anhängerbremsen. Obiges Zitat klingt eigentlich einfach, aber bei Landmaschinenhändlern und Bauern herrscht seit geraumer Zeit Verunsicherung bezüglich Bremssystemen (die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!