Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die Fenaco will die Rutishauser Weinkellerei AG übernehmen

Die Fenaco will mit der französischen Agrargenossenschaft InVivo eine strategische Partnerschaft im Bereich Wein eingehen. So soll InVivo per 1. April 2021 die Geschäftsaktivitäten der Rutishauser Weinkellerei AG an die DiVino SA übergeben. DiVino ist ein Tochterunternehmen der Fenaco.


Da sich InVivo in Zukunft auf die Entwicklung seiner strategischen und internationalen Marken konzentrieren will, plant InVivo per 1. April die Marktaktivitäten des Ostschweizer Weinunternehmens Rutishauser an DiVino zu übergeben, schreibt die Fenaco in einer Medienmitteilung. Mit dem Vertrieb ihrer strategischen und internationalen Marken wolle InVivo jedoch in der Schweiz präsent bleiben.

Produktion bei DiVino in Winterthur

Sowohl Rutishauser als auch DiVino kellern Ostschweizer Weine, gemeinsam übernehmen sie pro Jahr rund 2,5 Mio. Kilogramm Trauben, heisst es in der Mitteilung. Wenn die Partnerschaft zustande kommen würde, werde die Vinifikation und Abfüllung von Wein auf die Weinkellerei von DiVino in Winterthur konzentriert.

Zwei Drittel der Mitarbeitenden wird übernommen

Während der Produktionsbetrieb von Rutishauser in Scherzingen Mitte Jahr geschlossen werden soll, werde der beliebte Weinshop bestehen bleiben, schreibt die Fenaco. Sowohl die Abteilung Marketing-Verkauf sowie die fünf Lehrlinge von Rutishauser sollen übernommen werden. Für den übrigen Drittel der Belegschaft suche InVivo nach Lösungen.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fenaco ernennt DiVino- und Ramseier-Chef Consoni zum Divionsleiter
05.11.2018
Der Getränkehersteller Ramseier Suisse muss einen neuen Chef suchen. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsleitung, Christian Consoni, steigt innerhalb des Agrarkonzerns Fenaco auf. 
Artikel lesen
Christian Consoni ist vom Verwaltungsrat per 1. Juli 2019 als Nachfolger von Urs Feuz zum Leiter der Division Lebensmittelindustrie ernannt worden. Feuz trete per 30. Juni 2019 in den Ruhestand, wie die von den landwirtschaftlichen Genossenschaften getragene Gesellschaft am Montag mitteilte. Consoni ist seit 1. Juli 2016 als Departementsleiter Getränke Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns