Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die Berner Oberländer Viehzüchter warten ab und verschieben

Der VSA möchte die DV abhalten, die Würdigung der 100'000er-Kühe sei wichtig. Würden die Massnahmen gegen das Coronavirus plötzlich gelockert werden, wolle man sofort ein Datum festlegen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Der Munimärit Thun zeigte Stiere mit Hintergrund
17.09.2020
Am Schweizerischer Zuchtstiermarkt in Thun wurden die Vorzüge der roten Rasse an den aufgeführten Tieren einmal mehr sichtbar. Die Stierenmutter sei wichtig, sagt der Fachmann. Eine legendäre Stierenmutter ist diesen Frühling abgegangen: Die SF-Legende Haway.
Artikel lesen
«Für mich war immer klar, dass wir diesen Zuchtstiermarkt durchführen», sagt Michael Teuscher, Präsident der Marktkommission. Es sei nicht einfach gewesen und habe Anpassungen gebraucht, «aber wenn man wirklich will, dann geht es auch!» Und der Wille der Berner Oberländer wurde geschätzt. Über 280 Stiere kamen am Dienstag und Mittwoch nach Thun und präsentierten die Vorzüge der roten Rassen. Der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns