Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die Amerikaner halten über 94 Millionen Rinder

Seit 2014 ist der Rinderbestand in den USA um fast sechs Millionen angestiegen.


Die Rinderhalter in den Vereinigten Staaten haben ihre Bestände seit 2015 kontinuierlich aufgestockt. Diese Entwicklung ist nun erstmals wieder zum Stillstand gekommen. Nach Angaben des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) hielten die US-Amerikaner im Januar 2020 insgesamt 94,41 Millionen Rinder. Das waren 392 000 Stück oder 0,4% weniger als im Vorjahresmonat. Verglichen mit dem Januar 2014, als die Rinderpopulation in den USA mit 88,53 Millionen Tieren auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken war, ist die Herde jedoch heute um 5,88 Millionen Tiere oder 6,6% grösser geworden.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns