Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die 20. Agrimesse ist eröffnet

Warum sich in Thun weit mehr als nur die Berner Oberländer Bauern treffen.


Previous Next

 «Chüeligürt» neben neongelben Hosenträgern und  schneebedeckten Traktoren. Wo sind wir? Richtig, an der Agrimesse in Thun. Diese wurde gestern Donnerstag eröffnet. Und dies bereits zum 20. Mal.

Zwischen Tradition und Innovation

Christoph Studer, der Messeleiter, freut sich besonders  dass die Messe für Landwirtschaft, Forst und Wald auch nach so langer Zeit immer noch sehr beliebt ist. «Ich bin überzeugt, es ist die Mischung zwischen Tradition und moderner Technik, die den Erfolg der Agrimesse ausmachen». So treffen sich hier heute nicht nur die Berner Oberländer sondern Landwirte aus der ganzen Schweiz.

Die Agrimesse dauert noch bis am Sonntag.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Vortragsreihe Holz an der Agrimesse: Der Wald birgt Herausforderungen und Chancen
26.02.2020
An der Agrimesse bekommt das Holz heuer besondere Aufmerksamkeit. In einer Vortragsreihe geht es um Chancen und Herausforderungen der Forstwirtschaft.
Artikel lesen
«Die Waldeigentümer müssen sich zusammentun», erklärt Ernst Wandfluh der Kreiskommission Berner Bauern Verband. Nur so könne der Wald in den Bergregionen weiterhin optimal bewirtschaftet werden. Für ein kleines Gebiet lohne sich die Holzernte in den steilen Hängen, die schwer zugänglich sind, kaum. Wandfluh betreibt selbst einen Berglandwirtschaftsbetrieb und referiert an der kommenden Agrimesse ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns