Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Deutschland produziert etwas weniger Fleisch

In Deutschland wurden letztes Jahr 59,7 Millionen Nutztiere (ohne Geflügel) geschlachtet. Die Fleischproduktion sank um 1,4 Prozent.


Mit 55,1 Millionen geht der grösste Teil der Schlachtungen auf die Schweine zurück, wie das Statistische Bundesamt Destatis mitteilt. Die Zahl der geschlachteten Schweine nahm um 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab. Um 2,7 Prozent gestiegen ist mit 3,3 Millionen die Zahl nach Deutschland importierter und dort geschlachteter Schweine. Insgesamt wurden 5,2 Millionen Tonnen Schweinefleisch produziert.

Mit 3,5 Millionen Tieren ist die Anzahl der geschlachteten Rinder leicht um 0,8 Prozent gestiegen. Die Schlachtmenge lag bei 1,1 Millionen Tonnen Rindfleisch.

Das Geflügelfleisch legte mit 1,6 Millionen Tonnen um 0,8 Prozent zu. Zwischen 2009 und 2019 ist die Menge an Geflügelfleisch um 22 Prozent gestiegen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Schlachthöfe achten nicht genügend auf den Schutz der Tiere
14.01.2020
Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) prüfte 10 Prozent der Schlachtbetriebe. Die Bilanz: die rechtlichen Vorschriften zum Schutz der Tiere werden nicht genügend befolgt.
Artikel lesen
Die Schlachtbetriebe gingen mit den Tieren schonend um, jedoch gebe es noch Defizite bei den Schlachtprozessen. Mängel gab es etwa bei der Unterbringung während der Nacht sowie bei der Betäubung und beim Entbluten der Tiere, wie das BLV in einer Mitteilung schreibt. Das Amt hat 67 Schlachtbetriebe in der Schweiz und in Liechtenstein zwischen Januar 2018 und März 2019 ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!