Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Deutschland: Edeka-Werbung treibt Bauern auf die Strasse

Der deutsche Lebensmittelhändler wirbt mit Komiker Otto Waalkes und zeigt wenig Wertschätzung für die Landwirtschaft.


Previous Next

Innerhalb von zwei Stunden habe am Sonntagabend (26. Januar 2020) der Ammerländer Landvolkverband spontan über 200 Landwirte mobilisieren können, berichtet NWZ Online. Mit ihren Traktoren blockierten sie ab etwa 22 Uhr die Zufahrt zu einem Edeka-Zentrallager und eine nahe Autobahn-Auffahrt. Erst kurz bevor gegen vier Uhr früh der Berufsverkehr anrollte, löste sich die Demonstration auf.

In derselben Nacht wurden auch andere Verteilzentren von Bauern besetzt. 

Der niedrigste Preis für Lebensmittel

Der Protest der Landwirte richtete sich gegen den Edeka-Verbund, einen der führenden Lebensmittelhändler in Deutschland. Edeka wirbt mit dem Slogan "Wir lieben Lebensmittel". Zum 100-jährigen Jubiläum in der Stadt Minden lancierte der Verbund eine neue Werbung mit dem Komiker Otto Waalkes. Der Spruch dazu kam bei den Landwirtinnen und Landwirten aber gar nicht gut an: "Essen hat einen Preis verdient: den niedrigsten". 

Die Wertschätzung fehlt

Die regionalen Produzenten, für die Edeka laut seiner Website ein "starker Partner" ist, fühlen sich vom neuen Werbe-Text diskriminiert. Es fehle an Wertschätzung, schliesslich setzten sich die Bauern bei den vergangenen Demonstrationen unter anderem für faire Preise für ihre Produkte ein.

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bauerndemos: Erfolg für deutsche Bauern in Bayern
09.01.2020
Nach neuerlichen Protesten in Bayern soll die umstrittene Düngeverordnung neu aufgerollt werden.
Artikel lesen
Der Bayerische Bauernverband lehnt einen neuen Entwurf zur Düngeverordnung in der Form, wie er vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegt wurde, komplett ab. Deshalb versammelten sich Bayerische Bauern am 6. Januar 2020 vor dem Kloster Seeon zu einer Demonstration. Anlass war eine Tagung der CSU-Partei, wie Agrarheute schreibt. Prostest zeigt Wirkung Rund 2000 Landwirte mit 1000 Traktoren ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!