Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Deutschland: Bauern verklagen die Regierung wegen Klimapolitik

Drei deutsche Bio- und Demterbauern verklagen die Bundesregierung wegen Untätigkeit im Klimaschutz. Sie verstosse damit gegen Grundrechte.


Publiziert: 24.10.2019 / 11:02
Previous Next

Am 31. Oktober steht die Regierung von Angela Merkel vor Gericht. Drei Bauernfamilien klagen gemeinsam mit Greenpeace wegen fehlenden Massnahmen zum Schutz des Klimas. Der Gerichtsfall ist ein Novum, wie Greenpeace schreibt.

Es fehlt der politische Wille zum Klimaschutz

Die Klage lautet auf Einhaltung des deutschen Klimaschutzziels. Das Land hat sich in Aktionsprogrammen selbst vorgeschrieben, den CO2-Ausstoss bis 2020 um 40 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken. Bisher ist Deutschland weit von der Erreichung dieses Reduktionsziels entfernt. Gemäss Greenpeace ist der Grund dafür mangelnder politischer Wille: 

"Es scheitert nicht an der technischen Machbarkeit, sondern einzig am politischen Willen. Dafür kann man sie (die Regierung) verantwortlich machen. Deswegen klagen wir."

Die Regierung verletzt die Grundrechte von Bauernfamilien

Es war umstritten, ob eine solche Klage von einem Gericht angenommen werden würde – nun ist ein Verhandlungstermin gesetzt. Die Argumentation der Kläger: Die Regierung verletzte durch ihr fehlendes Engagement im Klimaschutz die Grundrechte und verstosse gegen geltendes deutsches und europäisches Umweltrecht: 

"Wir ziehen gemeinsam vor Gericht, weil vielen Menschen aufgrund der Erderhitzung Unrecht widerfährt: Ernten fallen aus, ihr Zuhause wird von Überschwemmungen bedroht, schlechte Luft und anhaltende Hitze schaden der Gesundheit von Mensch und Tier."

Klimaklage unterstützen

Wer die Klage gegen die deutsche Bundesregierung unterstützen will, kann dies per Online-Formular bei Greenpeace tun. 

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bio-Bauern klagen Klimaschutz ein
10.04.2019
Drei deutsche Bio-Bauern, die ihre Existenz durch den Klimawandel bedroht sehen, verklagen die Bundesregierung. Mehr als 4500 Menschen stärken ihnen den Rücken. In den Niederlanden hatte eine ähnliche Aktion bereits Erfolg.
Artikel lesen
Ein Obstbauer, ein Milchproduzent und ein Rinderhof: Drei deutsche Bio-Betriebe wollen dafür sorgen, dass die Regierung in Sachen Klimaschutz endlich Nägel mit Köpfen macht. Sie alle sind von den Wetter-Kapriolen beunruhigt und haben Angst vor einem ungebremsten Klimawandel. So berichtet das Newsportal "Agrarheute" mit Bezug auf die TV-Sendung "Unser Land". Verbrannt, versoffen, verfressen Die ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!