Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Deutlich mehr Borkenkäfer

Im vergangenen Jahr hat sich die Menge des vom Buchdrucker befallenen Fichten-Holzes im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Nicht alle Regionen der Schweiz sind gleich stark betroffen.


Die Menge des Käfer-Holzes lag 2018 bei 735'000 m³, wie die eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) im aktuellen "Waldschutz Aktuell" schreibt. Grund für die Zunahme ist das ausreichend zur Verfügung stehende Brutmaterial. Dieses fiel das ganze Jahr über an. Verantwortlich dafür waren im Winter Stürme, im Frühling der deutliche Temperaturanstieg und im Sommer die Trockenheit und Hitze, die viele Fichten schwächte.

Nicht überall eine Zunahme

Die Zunahme des Buchdrucker-Befalls war besonders im Mittelland, dem Jura und der Ostschweiz stark. In den Alpen und in der Südschweiz blieben die Mengen jedoch konstant oder nahmen teils gar ab.

lid

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Neue Beiträge zur Borkenkäferbekämpfung
25.02.2019
Nach dem heissen und trockenen Sommer 2018 besteht ein hohes Risiko für eine Zunahme des Borkenkäferbefalls meldet der Kanton Bern.
Artikel lesen
Neu hat der Kanton Bern deshalb für nadelholzreiche Wälder im Mittelland ein Programm genehmigt: Pro Hektare bezahlt der Kanton 10 Franken für die intensive Überwachung und einen Bonus von 40 Franken für die Bekämpfung des Borkenkäfers, sofern diese zeit- und fachgerecht durchgeführt wird. Die minimale Fläche der nadelholzreichen Waldgebiete in-innerhalb eines Projektperimeters muss mindestens 500 ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns