Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Der Zürcher Bauernverband steigt mit drei Martins in den Wahlkampf

Der Zürcher Bauern Verband steigt mit dem Slogan «3-Martin nach Bern» in den Nationalrats-Wahlkampf. Er unterstützt in seiner Kampagne Martin Haab, Martin Hübscher und Martin Farner.


Vor vier Jahren hat der Zürcher Bauernverband acht Spitzenkandidaten und einen Kreis von zehn weiteren Kandidaten im Nationalrats-Wahlkampf unterstützt. Mit dem bitteren Resultat, dass keiner der vom ZBV unterstützten Kandidatinnen und Kandidaten das Rennen schaffte. Martin Haab landete auf der SVP-Liste auf dem undankbaren 1. Ersatzplatz. Erst Anfang Juni dieses Jahres konnte er nach der Wahl von Natalie Rickli in den Regierungsrat nachrücken.

Kenner der Landwirtschaft

An einem Puure-Höck vom Dienstagabend hat der ZBV seinen Mitgliedern die Strategie für den anlaufenden Wahlkampf für die anstehenden Erneuerungswahlen des Nationalrats vorgestellt. Laut Mitteilung hat er beschlossen, den Wahlkampf mit drei Kandidaten zu bestreiten. Mit Martin Haab (SVP bisher), Martin Hübscher (SVP neu)  und Martin Farner (FDP) würden sich ausgewiesene Kenner der Zürcher Landwirtschaft und kompetente und engagierte Landwirte und Unternehmer zur Verfügung stellen.

  • Der Landwirt Martin Haab ist Präsident der Milchbauerngewerkschaft BIG-M.
  • Der Landwirt Martin Hübscher ist Präsident der Mooh-Genossenschaft.
  • Martin Farner ist Agrarunternehmer und Präsident des Handelsverband Swisscofel.

Werbung auf allen Kanälen

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen laut Mitteilung Blachen mit zwei verschiedenen Sujets, die bald den Kanton Zürich zieren werden. Neben den traditionellen Plakaten und Inseraten wird aber auch der digitale Wahlkampf mit eigener Homepage www.3-Martin-nach-Bern.ch und einem Kanal auf Facebook bestritten.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns