Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Der Schweizerische Freibergerverband ergreift Massnahmen gegen die PSSM

Der Schweizerische Freibergerverband lässt ab dem Jahr 2020 keine Pferde mehr bei der NHSG zu, welche beim Gentest PSSM Typ 1 aufweisen.


Publiziert: 18.07.2019 / 17:38
An der nächsten Nationalen Hengstselektion in Glovelier (NHSG) müssen sich die Hengstanwärter einem Gentest für die PSSM Typ 1 unterziehen, wie es in einer Mitteilung des Schweizerischen Freibergerverband heisst. Ab dem Jahr 2020 würden die positiv getesteten Tiere nicht mehr zur NHSG zugelassen.

Die PSSM des Typ 1 (Polysaccharide Speicher-Myopathie) ist eine genetische Mutation die wiederholt auftretende Muskelstörungen hervorruft. Die Pferde sind auf verschiedenen Ebenen betroffen, aber die Symptome sind dem Kreuzschlag sehr ähnlich.

Eine Studie der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL aus dem Jahr 2014 zeige, dass der Freibergerbestand sehr wenig betroffen ist im Gegensatz zu anderen Rassen. Jedoch sieht der Verband die Massnahme als notwendig, um die Gesundheit der Rasse zu erhalten.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Balsthal avancierte zum Freiberger-Mekka
Das reichhaltige Programm mit Feldtest, Fahren, Dressur und Springen für Freiberger in Balsthal fand beachtlichen Anklang und die Starterfelder in den Sportprüfungen platzten schier aus allen Nähten, dies sicher auch dank der Nähe zum Jura. Auf der idealen Infrastruktur im Balsthaler Moos konnten die Falkensteiner aus dem Vollen schöpfen und den Teilnehmenden perfekte Bedingungen bieten.
Artikel lesen
Das fünfte Zucht- und Sportwochenende in Balsthal SO, 30. Mai bis 2. Juni 2019 war ein Erfolg: "Auch wenn wir etwas weniger Feldtest-Pferde hier hatten als im Vorjahr, sind wir doch zufrieden. Es waren einige Auswärtige dabei und aus unseren Reihen, sprich der Pferdezuchtgenossenschaft Falkenstein, haben Gerhard Bieli, Fredi Lisser und Heinz Mägli die von ihnen ausgebildeten Fremdpferde ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!