Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Der SBV lanciert «Die Schweiz blüht» zum Schutz der Biodiversität

Um Blühstreifen in der Schweiz zu fördern, lanciert der Schweizer Bauernverband SBV die Aktion: «Die Schweiz blüht!». Dafür werden mindestens 300 Betriebe in der ganzen Schweiz gesucht, die im Frühling 2021 mit kostenlosem Saatgut einen Blühstreifen anlegen.


Da die Biodiversität und die Insektendichte stetig abnehmen, hat sich der Schweizer Bauernverband dazu entschieden, die Aktion «Die Schweiz blüht» zu lancieren. Dafür sollen mindestens 300 Betriebe in der ganzen Schweiz Blühstreifen anlegen, denn diese sind «nicht nur optisch schön und auffällig, sondern ziehen auch viele Insekten an», schreibt der SBV in einer Medienmitteilung. «Blühstreifen sind perfekte Botschafter, um der Bevölkerung die Leistungen der Landwirtschaft im Bereich Biodiversität zu zeigen», so der SBV. Die Kosten für das Saatgut soll den Betrieben zurückerstattet werden, zusätzlich soll eine kostenlose Tafel zur Verfügung gesteltt werden, um die Blühstreifen auszuzeichnen.

Viel Kommunikationsarbeit geplant

Die Aktion soll mit viel Kommunikationsarbeit schweizweit bekannt gemacht werden. Dazu werde es laut SBV nicht nur eine Website mit allen mitwirkenden Betrieben sowie einer interaktiven Karte, sondern auch Beiträge in den Sozialen und traditionellen Medien geben. Ausserdem sei Mövenpick mit einer neuen Glace mit Schweizer Honig als Partner dabei. Während verschiedene Saatgutfirmen bei der Finanzierung mithelfen, sponsere UFA-Samen kleine Saatgutsäcklein, die an die Bevölkerung abgegeben werden. So können alle einen Beitrag für mehr Biodiversität leisten, so der SBV.

Jetzt den eigenen Betrieb anmelden

Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind auf www.die-schweiz-blüht.ch zu finden. «Helfen Sie mit zu zeigen, dass die Landwirtschaft Teil der Lösung des Biodiversitätsproblems ist. Melden Sie Ihren Betrieb an und lassen Sie die Schweiz im Sommer 2021 erblühen!», schreibt der SBV zum Schluss der Mitteilung.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bäuerinnenportrait: «Wir haben nun Blühstreifen»
12.01.2020
Seit Neujahr hat die Bäuerin Bea Bachmann auf dem Hof die Betriebsleitung übernommen. Ihr ganzer Stolz ist ihre Mutterkuhherde und der neue Blühstreifen.
Artikel lesen
«Nur gerade vier Miststöcke liegen zwischen meinem Elternhaus und meinem jetzigen Wohnort», erzählt Bea Bachmann (55). Auf diese Aussage folgt ein ansteckendes und lautstarkes Lachen. Es ist nicht das letzte Mal, dass es bei diesem Gespräch erklingen wird. Die Bäuerin ist in einer Handwerker-Familie gross geworden. Damit war sie eine Ausnahme im fast ausschliesslich bäuerlich geprägten Altikon ZH ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns