Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Der neueste Rigitrac hat fünf Motoren

Sepp Knüsel präsentiert an der Agrama 2018 in Bern als Weltpremiere den ersten batterie-elektrischen Rigitrac SKE 50 Electric. Der eTraktor hat kein Rigitrac-typisches Mitteldrehgelenk. An dessen Stelle liegt die Batterie, was eine bessere Schwerpunktlage bringt.


Publiziert: 30.11.2018 / 16:51

Der Rigitrac SKE 50 Electric hat eine 80 kWh starke Batterie, die je nach Belastung der jeweiligen Arbeiten drei und sechs Stunden «Ausdauer» hat. Ab 2019 leistet der eTraktor auf Werkhöfen und Landwirtschafts-Betrieben kommunale und landwirtschaftliche Einsätze. Dabei werden alle Leistungsdaten online an die Rigitrac-Entwicklungsabteilung übermittelt, die den Rigitrac SKE 50 Electric laufend optimiert.

Jede Achse und Zapfwelle hat eigenen Elektromotor

Im eRigitrac arbeiten fünf Elektromotoren. Jede Achse und jede Zapfwelle (Front und Heck) hat ihren eigenen Elektromotor, der damit nahe an den Verbrauchern platziert ist. Der fünfte Motor bringt die Hydraulik-Pumpe für die Hubwerke und Zusatz-Hydraulikventile in Schwung. Mit den dezentral angeordneten Elektromotoren vermeidet Sepp Knüsel, dass die Leistung über Wellen und Getriebe mit Wirkungsgrad-Verlust im Traktor verteilt werden muss.

Fünf Mal geringere Energiekosten

Der eTraktor hat dank hohem Wirkungsgrad (96 Prozent im Vergleich zum Diesel mit 34 Prozent) fünf Mal geringere Energiekosten als ein Verbrennungsmotor. Der Landwirt kann die Energie mit Photovoltaik-Anlagen auf dem Stalldach selber produzieren. Sepp Knüsel ist überzeugt, dass der Mehrpreis des Rigitrac SKE 50 Electric gegenüber konventionellen Traktoren dank tieferen Betriebskosten in wenigen Jahren wettgemacht ist.

jvo

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!