Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Der deutsche «Rinderflüsterer»: Selbst der Ruin zwang ihn nicht in die Knie

Ernst Hermann Maier gilt als Vorreiter der Weideschlachtung. Jahrzehntelang kämpfte er mit den deutschen Behörden über die stressfreie Schlachtung seiner Tiere. Dabei musste er Rückschläge hinnehmen, konnte aber auch grosse Erfolge feiern.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Bundesrat: Hof- und Weidetötung zur Fleischgewinnung möglich
27.05.2020
Der Bundesrat passt das Lebensmittelrecht an und ermöglicht die Tötung von Tieren auf dem Herkunftsbetrieb. Ausserdem gibt es neu die Kennzeichnung «GVO-frei» für tierische Lebensmittel.
Artikel lesen
Ziel der Revision des Lebensmittelrechts sei es einerseits, den Gesundheitsschutz der Konsumentinnen und Konsumenten zu gewährleisten und andererseits das Schweizer Gesetz an jenes der EU anzugleichen. So würden Handelshemmnisse abgebaut, schreibt der Bundesrat in einer Medienmitteilung.  Hof- und Weidetötung in Zukunft möglich Im Zuge dieser Revision wird auch die Tötung, das heisst das ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns