Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Der beste Süssmost 2018 kommt vom Uetendorfberg

Der Qualitätswettbewerb Süssmost 2018 wurde mit dem Prämierungsanlass auf dem Betrieb von Barbara Schwab Züger in Walperswil BE abgeschlossen. 


Publiziert: 06.12.2018 / 14:51

Gemäss einer Mitteilung vom Obstverband Besofrisch, konnten den Teilnehmenden die Zertifikate und Degustationsberichte ausgehändigt werden. Für die besten Säfte wurden überdies 20‘000 Siegelmarken verteilt, zur Kennzeichnung von besonders guter Qualität.

79 Säfte aus der bäuerlichen Obstverarbeitung wurden von der Jury beurteilt und beschrieben: 7 Produkte konnten mit einer goldenen Auszeichnung, weitere 19 mit einer silbernen und 42 mit einer bronzenen ausgezeichnet werden.

Die verkosteten Produkte der nachfolgenden Produzenten wurden mit 19 oder 20 Punkten (von 20) bewertet.

Kategorie „Süssmost geklärt/geschönt“

- Stiftung Uetendorfberg, Andreas Jost, Uetendorf

- Kundenmosterei, Jakob Rothenbühler, Lützelflüh

- Mosterei Gfeller, Worb

- Peter Martin & Manuel, Spiez

Kategorie „Süssmost naturtrüb“

- Melchenbühlgut, Robert Bigler, Gümligen

Kategorie „Mischsäfte“

- Betriebszweiggemeinschaft Kramer-Hurni, Fräschels

- Oeschberger Früchte, Ueli Steffen, Koppigen

Der Jahressieger 2018

Aus den drei Kategorien-Siegern wurde der „Süssmost geklärt/geschönt zum Jahressieger erkoren.

- Stiftung Uetendorfberg, Andreas Jost, Uetendorf

BauZ

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Sämtliche Mastjager hatten Platz
"Spannungsfelder" war das Thema bei der Regionaltagung Zentralschweiz des Tiervermarkters Anicom.
Artikel lesen
Und so ein Spannungsfeld war bekanntlich auch die Situation rund um die Mastjager im Herbst 2018. Dies betonten Anicom-Regionalleiter Beat Schmidiger und Regionalausschuss-Präsidentin Tanja Müller, Bäuerin aus Ebersecken, vergangenen Dienstag in Schenkon anlässlich der Tagung vor versammelter Kundschaft. Der Markt, sagte Beat Schmidiger, verändere sich laufend. Was morgens um 6 Uhr noch richtig ...
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!