Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Delegiertenversammlung: Müller reden über Freihandelsabkommen

An der Delegiertenversammlung der Müller wurde heiss diskutiert. Unter anderem über die bevorstehenden Freihandelsabkommen.


Publiziert: 18.10.2019 / 16:07

Das wirtschaftliche Umfeld sei nach wie vor rau, so Thomas Helbling, Präsident des Dachverband der Schweizer Müller an der heutigen (18. Oktober 2019) Delegiertenversammlung. Es bestehe ein Gerangel unter den verschiedenen Industrien in der Schweiz, denn alle versuchten sich Vorteile bei den Verhandlungen zu verschaffen.

Gesamtinteresse der Schweiz berücksichtigen

Es sei wichtig, dass bei den Verhandlungen die Gesamtinteressen des Landes beachtet würden, wie es in einer Mitteilung des Verbandes heisst. Dazu gehöre etwa, dass der der Grenzschutz für Brotgetreide nicht weiter aufgeweicht werde. Denn der Brotgetreideanbau sei ein zentraler Faktor in der Ernährungssicherung.

Von Volksinitiativen bis zur Marktsituation

Weiter diskutierten die Müller an der Versammlung über die anstehenden Volksinitiativen, den Rohstoffpreisausgleich, die aktuelle Marktsituation im Getreidesektor und über die stetig steigenden Backwarenimporte und die zuletzt dazu eingereichten Motionen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
14 frischgebackene Müller feierten ihren Abschluss
02.09.2019
Dieses Jahr konnten 14 Lehrabgänger ihr eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ als Müller feiern.
Artikel lesen
Wie es Tradition ist, wurde der Lehrabschluss in der Wirtschaft zur Schlacht in Sempach LU gefeiert.  Jutesack und Stipendium Die Jahrgangsbesten Marco Streich (Lehrbetrieb Swissmill, Zürich) und Adrian Kirchhofer (Lehrbetrieb Leibundgut AG, Langnau BE) erhielten einen bedruckten Jutesack. Dieser wird laut Medienmitteilung des Schweizerischen Vereins Arbeitswelt Müller/in VAM traditionell aus ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!