Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Das sind die 3 schönsten Hofläden

Im Rahmen der Frühlingsmesse BEA in Bern buhlten Hofläden um den Titel "schönster Hofladen 2019". Hier sind die Gewinner.


Publiziert: 30.04.2019 / 17:09

46 Hofladenbetreiber aus der ganzen Schweiz haben beim gemeinsamen Wettbewerb des Schweizer Obstverbands und des Landfreund teilgenommen. Die Sieger wurden heute an der BEA ausgezeichnet. Hier sind die drei Schönsten:

1. Kathrin Märki mit Familie aus Bözberg AG

Der Hofladen überzeugte die Jury mit einem "Gefühl von Harmonie", sobald man den Laden betritt. Auf 25 Quadratmeter sind die Produkte vom Hof liebevoll präsentiert. Dabei steht das Huhn im Zentrum. Rund 60 Hühner leben auf dem Hof. Im Laden gibt es neben Eiern aber noch andere Kostbarkeiten: Obst, Most, Öle, Fleisch oder Bauernbrote.

Der Jury gefiel neben dem Ambiente die liebevolle Beschriftung im Hofladen. (Bild landlaebe.ch)

2. Sandra Eigenmann aus Berg SG

Auf dem Eigenmannshof gibt es im Hofladen Confi und Gelee, Baumnüsse, Würste aus Kalbfleisch oder Apfelmost. Besonders hervorgehoben hat die Jury die feinen Meringues, die ebenfalls im Regal stehen.

Ein Hofladen einzurichten braucht viel Zeit. (Bild eigenmannshof.ch)

 

Der Hofladen von Eigenmanns inspirierte Colette Basler zu einem Gedicht. (Video asa)

3. Roger Iten aus Zug (ZG)

Auf den dritten Platz schaffte es Roger Iten mit seinem Hofladen in Zug. Der Jury habe es gefallen, dass der Laden sehr durchdacht sei. Der Hof vertreibt seine Produkte zu hundert Prozent über den Weg der Direktvermarktung. Dies ist angesichts der Grösse erstaunlich. So gibt es auf dem Hof rund 90 Milchkühe, die etwa 800'000 Liter Milch pro Jahr geben. Ein Teil vermarktet der Betrieb über den Hofladen, der Rest geht per Lieferdienst an Abnehmer aus der Region. Im Regal des Hofladens sind neben Milchprodukten auch Eier, Obst und Getreideprodukte zu finden.

Der Hofladen ist laut Jury gut durchdacht. (Bild Iten Lezi Zug)

Die Läden auf den Plätzen 4 - 10 wurden nicht rangiert, wie Ernst Lüthi, der Juryleitung an der Prämierung erklärt. Die folgenden Läden haben sich also alle den vierten Platz geholt.

  • Anita Schmid -Emmenegger, Biosph ärenreservat, Sörenberg LU
  • Manuela Mock, Appenzeller Hoflädeli, Appenzell AI
  • Andrea und Beat Leupi, Natura Beef, Winikon LU
  • Manuela und Matthias Müller, Sunnehof Beeri, Steinebrunn TG
  • Sandra und Fernand Andrey, Marché du Claru, Pierrafortscha FR
  • Marianne und Köbi Ritz, Eichhof, Balgach SG
  • Erika und Christian Arnold, Klosterhof, Seedorf UR
Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Wer hat den schönsten Hofladen?
Der Schweizer Obstverband und das Magazin "Landfreund" suchen den schönsten Hofladen. Direktvermarkter können sich bis Ende 2018 bewerben.
Artikel lesen
Der Schweizer Obstverband startet gemeinsam mit dem Magazin "Landfreund" den ersten nationalen Hofladen-Wettbewerb. Der Hofladen müsse ansprechend und gepflegt sein sowie mit einem kundenfreundlichen Ambiente ausgestattet sein, heisst es in der Ausschreibung. Eigene Produkte sollten 60 Prozent des Sortiments ausmachen. Weitere Kriterien sind: Nachhaltigkeit des Hofladens, Engagement in der ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!