Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Dänemark: Einkommen von Biobauern mehr als halbiert

Im Durchschnitt verdienten dänische Biobauern im letzen Jahr weniger als die Hälfte des Vorjahres. Das hat im Kern drei Ursachen.


Publiziert: 02.10.2019 / 12:31

Zehn Jahre lang verdienten die Biobauern in Dänemark gut, wie Agrarheute berichtet. Aber 2018 lag das durchschnittliche Betriebsergebnis laut dem dänischen Statistikamt mit durchschnittlich 61'860 Euro weit unter dem Vorjahreswert.

Die Dürre war einer von drei Faktoren

Gemäss Behördenaussagen wurden die finanziellen Mindereinträge zum Teil durch schlechte Ernten verursacht. Die Äcker hatten unter der Sommertrockenheit gelitten. Gleichzeitig seien die Erzeugerpreise unerwartet tief gewesen. 

Ein weiterer Faktor waren die Kosten für Futtermittel, die zugekauft werden mussten. 

Als dritte Ursache wird ein Ungleichgewicht zwischen Nachfrage und Produktion in einem Teil des Biosortiments genannt. Ähnliche Tendenzen gebe es auch in Deutschland. 

Biomilch besonders stark betroffen

Laut Agrarheute zeigte sich das Problem der Nachfrage und Futtermittelkosten besonders bei der dänischen Biomilch. In diesem Segment sei das Betriebsergebnis zwischen 2017 und 2018 um fast zwei Drittel geschrumpft.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Viele dänische Bauern gingen 2018 Konkurs
09.01.2019
Die Zahl der Insolvenzen von Betrieben in der Landwirtschaft ist im vergangenen Jahr in Dänemark deutlich gestiegen.
Artikel lesen
Laut Angaben des Nationalen Statistikamtes haben 2018 insgesamt 190 Agrarunternehmen Konkurs angemeldet, was einem Anstieg von rund 46 Prozent zum Vorjahr entspricht. Damit ist die Zahl der Insolvenzen nur knapp hinter denen des Jahres 2016 zurückgeblieben, als im Zuge der Krise am Milchmarkt viele dänische Milchviehbetriebe das Handtuch geworfen hatten. Schuld sind niedrige Marktpreise Als ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!