Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Coronavirus: SBV begrüsst die Entlastungsmassnahmen des Bundesrats

Der Schweizer Bauernverband (SBV) zeigt sich erfreut über die heute vom Bundesrat beschlossenen Entlastungsmassnahmen im Fleischbereich und sucht weiter nach Lösungen für die von Corona betroffenen Betriebe.


Das Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung (BLW) hat dem SBV in einem Schreiben (mehr dazu: Bund bestätigt, dass Nahrungsmittelindurstrie unerlässlich ist) und nach einer entsprechenden Intervention bestätigt, dass die Landwirtschaftsbetriebe für die Versorgung des Landes mit lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen in der aktuellen Corona-Ausnahmesituation «systemrelevant» seien. So heisst es in einer Medienmitteilung des SBV. Die zur Ausübung der Arbeit erforderliche Bewegungsfreiheit sei damit gewährleistet. Dies auch, wenn der Bund die Massnahmen weiter verschärfen würde.

Der SBV begrüsst zudem den Entscheid des Bundesrats zur Entlastung des Fleischmarktes und setzt seine Bemühungen fort, die für die landwirtschaftliche Produktion benötigten Arbeitskräfte zu sichern, heisst es weiter. Weiter engagiere er sich gegen die Einschränkungen beim Setzlingsverkauf und das Verbot der Wochenmärkte.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Coronavirus: Bund bestätigt, dass Nahrungsmittelindustrie unerlässlich ist
31.03.2020
In einem Schreiben an den Dachverband der Lebensmittelindustrie bestätigt der Bund deren Versorgungsrelevanz, das heisst, die Firmen könnten auch offen bleiben, wenn die Vorsichtsmassnahmen des Bundes weiter verschärft würden.
Artikel lesen
«Die wirtschaftliche Landesversorgung bestätigt, dass es sich bei den Mitgliedern Ihres Verbandes um zur Versorgung des Landes mit lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen systemrelevante Betriebe handelt», heisst es in einem Schreiben an Fial, den Dachverband der Nahrungsmittelindustrie. «Für die Versorgung von grosser Bedeutung» Unterschrieben ist der Brief mit Datum 30. März 2020 von ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns