Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Coronavirus: In der Landi gibt es Blumen und Setzlinge

Sortimentsbeschränkungen und kantonal unterschiedlichen Vorschriften begegnen die Landis mit Abhol-Möglichkeiten und Hauslieferungen.


Die Landi-Filialen haben grundsätzlich trotz Corona-Krise geöffnet, mussten aber ihr Sortiment einschränken. Weiterhin im Laden erhältlich sind Güter des täglichen Gebrauchs, heisst es auf der Website von Landi Schweiz. Zum Beispiel:

  • Tierfutter
  • Tabakwaren
  • Hygieneartikel
  • Papeterieartikel
  • Produkte für die Landwirtschaft

Erhöhte Nachfrage bei der Hauslieferung

Das gesamte Sortiment könne online bestellt werden, heisst es weiter. Für mit einem Lkw-Symbol gekennzeichnete Produkte wird zudem ein Heimlieferservice angeboten. Dabei kommt es aber wegen grosser Nachfrage aktuell zu Verzögerungen beim Ausliefern. 

Kräuter und Gemüsesetzlinge abholen

Wie im Online-Shop ersichtlich, sind diverse Gemüsesetzlinge, Kräuter, Gartenerde und Abdeckmaterial verfügbar. Diese Artikel können in einer Landi nach Wahl abgeholt werden und sollen innert 24 Stunden dafür bereitstehen.  

Kantonale Unterschiede im Angebot

Weil die Bestimmungen des Bundesrats je nach Kanton unterschiedlich umgesetzt werden, ist gemäss Landi der Verkauf von Pflanzen in manchen Kantonen erlaubt, in anderen nicht. Es wird daher empfohlen, sich direkt bei einer regionalen Landi zu erkundigen. 

Landi Aare verkauft Blumen zu reduziertem Preis

Da sie in den Filialen nicht mehr verkauft werden dürfen, hat die Landi Aare beschlossen, Frühlingsblumen im Mischpaket zum halben Preis anzubieten. Man kann gemäss Mitteilung der Landi Aare zwischen zwei Paketgrössen auswählen und nach telefonischer Information die Pflanzen bei einer Filiale abholen. Beratung gibt es keine, das Geld für die Ware soll in einer Kasse deponiert werden. 

Gegen Aufpreis könne man sich ein solches Mischpaket auch nach Hause liefern lassen. Allerdings nur im Marktgebiet der Landi Aare.  

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Die wichtigsten News im Überblick: Das Coronavirus und seine Auswirkungen auf die Schweizer Landwirtschaft
18.03.2020
Das Coronavirus versetzt die Schweiz in den Ausnahmezustand. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für die Landwirtschaft.
Artikel lesen
Der Bundesrat hat am 16. März 2020 eine «ausserordentliche Lage» gemäss dem Pandemiegesetz erklärt. Somit befindet sich die Schweiz in einem Ausnahmezustand und Schritt für Schritt müssen Branchen und Organisationen einen gangbaren Weg finden, mit der Situation umzugehen. Hier haben wir alle Artikel zusammengestellt, damit Sie in diesen schwierigen Zeiten die Übersicht behalten ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns