Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Chlorpyrifos erhält Gnadenfrist bis Ende Juni

Durch die Einsprache von acht Pflanzenschutzmittel-Herstellern und -Händlern hat das BLW die Aufbrauchfrist des Insektizids auf den 30. Juni 2020 verschoben. Firmen klagen über die ungerechte Vorgehensweise des BLW.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Kaum Ersatz nach Chlorpyrifos-Verbot
22.01.2020
Ab dem 1. Juli 2020 ist es verboten, Chlorpyrifos-haltige Produkte zu verkaufen oder anzuwenden. Eine Spritzung mit Pyrinex kann im Raps bis dahin noch erfolgen. Danach stehen den Landwirten kaum Alternativen zur Verfügung.
Artikel lesen
Die Chlorpyrifos-haltigen Produkte Rimi 101 (Sintagro AG), Pyrinex (Leu + Gygax AG), Blocade (Omya) und Cortilan (Syngenta) können noch bis zum 30. Juni 2020 ausverkauft und aufgebraucht werden. «Eine Spritzung gegen den Rapsglanzkäfer im Raps ist deshalb mit dem Produkt Pyrinex (Leu + Gygax AG) noch möglich», weiss Severin Bader vom Bildungszentrum Wallierhof SO. Es stünden allerdings nur noch ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!