Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

China braucht Schweinefleisch aus Europa

Zuwenig Schweinefleisch: Nun senkt China die Zölle. Die EU-Mitgliedstaaten freut es.


Da China mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu kämpfen hat, ist ihr Schweinebestand stark rückläufig. Daher ist der Importbedarf der Volksrepublik kräftig gestiegen wie das Fachmagazin «topagrar» schreibt. Um möglichst schnell und genügend Schweinefleisch importieren zu können wurden nun die Importzölle auf den 1. Januar 2020 gesenkt. Letztes Jahr lieferten die EU-Mitgliedstaaten in den ersten drei Quartalen 2019 insgesamt 1,55 Mio t Schweinefleisch einschliesslich Nebenerzeugnisse nach China; das waren 547 000 t oder 54,8% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!