Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Bund will Glyphosat-Grenzwert massiv erhöhen

Der Bund will im Rahmen der neuen Gewässerschutzverordnung bei 25 Pflanzenschutzmitteln – darunter Glyphosat – die Grenzwerte erhöhen. Der Bauerverband ist dagegen.


Publiziert: 19.09.2018 / 16:18

Der Bund plant, die Grenzwerte von 25 Pestiziden zum Teil massiv zu erhöhen. Für das umstrittene Pestizid Glyphosat würde sich der Grenzwert um das Hundertfache erhöhen, berichtet das Schweizer Fernsehen SRF. Es stützt sich dabei auf einen verwaltungsinternen Entwurf der neuen Gewässerschutzverordnung.

Der Schweizer Bauernverband ist gegen die Pläne des Bundes. "Das ist etwas, das wir gar nicht wollen", sagte Bauernpräsident Markus Ritter gegenüber SRF. Saubere Gewässer seien eine grosse Errungenschaft in der Schweiz. "Dazu müssen alle ihren Beitrag leisten, auch wir Bauern." Zur Erinnerung: Im Jahr 2020 dürfte die Trinkwasser-Initiative zur Abstimmung gelangen.

Das Bundesamt für Umwelt wollte die beabsichtigte Erhöhung der Grenzwerte gegenüber SRF nicht kommentieren. Es handle sich um ein laufendes Verfahren.

Mehr zum Thema in der heutigen "Rundschau" um 20.05 Uhr auf SRF 1.

lid

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!