Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bündner Landwirt stürzt in den Tod

In Tälfsch stürzte am Donnerstag ein Landwirt 50 Meter in ein Tobel und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der 64-Jährige war gerade dabei, Laub aus der Schaufel seines Motorkarren zu rechen.


Am Donnerstagvormittag entfernte ein 64-jähriger Landwirt bei der Örtlichkeit Quadra Laub von einer Wiese und lud dieses in die Frontschaufel eines Motorkarrens. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Graubünden fuhr der Mann den Motorkarren dann bis an den Rand des Schanielatobels und kippte die Schaufel mit dem Laub. Um hängengebliebene Laub-Reste aus der Schaufel zu entfernen, sei der Landwirt ausgesteigen und versuchte das Laub aus der Schaufel zu rechen. Dabei sei der Landwirt rund fünfzig Meter ins steil abfallende Tobel gestürzt, so die Kapo Graubündnen.

Beim Sturz zog sich der Mann tödliche Verletzungen zu, denen er noch vor Ort erlag, schreibt die Kapo Graubünden. Die Rega konnte nur noch seinen Tod feststellen und barg ihn in einer Windenaktion. Die genauen Umstände des Sturzes seien laut Kantonspolizei noch in Abklärung.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
77-Jähriger bei Unfall mit Motorkarren tödlich verletzt
12.08.2020
Ein 77-jähriger Mann ist am Montag in der Bündner Talschaft Schanfigg mit einem landwirtschaftlichen Motorkarren tödlich verunfallt. Er war in Calfreisen auf einer Alpstrasse unter das Gefährt geraten.
Artikel lesen
Der Lenker fuhr am späteren Montagnachmittag mit dem Landwirtschaftsfahrzeug auf einer Alpstrasse talwärts Richtung Calfreisen. Unterwegs musste er wegen Gegenverkehrs anhalten und retour fahren. Nach Angaben der Kantonspolizei Graubünden vom Dienstag geriet dabei der Motorkarren vorwärts ins Rollen und fuhr auf ein Wiesenbord. Das Gefährt kippte und begrub den Lenker unter sich. Der Leichnam ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns