Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Brandrisiko: Wenns heiss wird im Heustock

Die «Heuwehreinsätze» der Luzerner Feuerwehr häufen sich in diesem Jahr. Brennt der Heustock, sind die Gebäudeschäden oft gross, es gibt aber auch andere Brandursachen, die unterschätzt werden.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
In 11 Fragen zum guten Brandschutz
03.04.2020
Die meisten Brände landwirtschaftlicher Gebäude werden durch direkte oder indirekte Blitzeinschläge verursacht. Dagegen kann man sich schützen.
Artikel lesen
Gemäss Zahlen der Vereinigung kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG) werden die meisten Brandfälle in der Landwirtschaft hierzulande durch Blitzeinschläge verursacht. Häufiger als der direkte Blitzeinschlag (wenn der Blitz ein Gebäude trifft), sind indirekte Blitzeinschläge als Brandursache. Dabei wird kein Gebäude getroffen, der Blitz verursacht aber eine Überspannung an elektrischen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns