Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bodenlose Techniken in der Übersicht

Hors-Sol heisst wörtlich «ausserhalb der Erde». Darunter werden verschiedene Anbau-Techniken zusammengefasst.


Zum Beispiel können im Gewächshaus auf Steinwolle oder Kokosfasern Tomaten, Gurken, Auberginen oder Peperoni gezogen werden. (Bild Pixabay)

Weiter gehört auch Hydroponik zu Hors-Sol. Dabei wächst Blattgemüse auf Leitungen, eine Nährlösung umspült die Wurzeln und ernährt die Pflanzen. Das Produkt ist im Handel als Hydro-Salat bekanntgeworden. (Thomas Wyssa aus Galmiz BE baut Hydro-Salat unter freiem Himmel an. Weiterlesen) (Bild Pixabay)

Die Mischung aus Wasser und Nährstoffen wird bei der Aeroponik um die nackten Wurzeln vernebelt. Dazu braucht es kein Substrat, der sonst unterirdische Teil der Pflanze wächst in einem leeren, nach allen Seiten verschlossenen Topf. Aeroponisch anbauen lässt sich nicht nur Salat, sondern auch z. B. Kohlrabi. Seit 2018 nutzt das Schweizer Unternehmen Combagroup in einem Gewächshaus in Molodin VD ein mobiles Aeroponik-System. Der Salat aus Molodin wird in Lausanne VD verkauft, die Technik des Start-ups auch ins Ausland exportiert. (Bild aeroponik.de)

Weiteres zu Aeroponik: www.combagroup.ch

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hors-Sol: Ausserirdisches Gemüse wächst auch unter freiem Himmel
29.01.2020
Thomas Wyssa aus dem Freiburgischen Galmiz produziert Hydro-Salat ausserhalb des Gewächshauses. Er sieht gegenüber dem Feldanbau diverse Vorteile.
Artikel lesen
In Zeiten von harscher Kritik an der Landwirtschaft, sei es wegen Klima- oder Umweltbedenken, scheint Hors-Sol eine Lösung für verschiedene Probleme zu sein: Das System braucht weniger Wasser und Dünger und liefert Gemüse für eine wachsende Bevölkerung (Weiterlesen). Man denkt bei Hors-Sol meist an Gewächshäuser, es geht auch anders, wie ein Besuch auf dem Gemüsebeet der Schweiz zeigt. Dort steht ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns