Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bodenbearbeitung nach Pöttinger Art

Mit welchen Geräten die Bodenbearbeitung gelingen könnte, wurde am Mittwoch an der Pöttinger-Bodenbearbeitungs-Vorführung gezeigt.


Publiziert: 16.08.2019 / 08:39

Pöttinger präsentierte am 14. August 2019 seine Bodenbearbeitungsgeräte auf einem Stoppelfeld in Buttikon AG. Das Angebot umfasste Pflüge, Grubber, Kurzscheibeneggen, Kreiseleggen sowie Sämaschinen und Gerätekombinationen.

Verschiedene Arbeitstiefen für die Kurzscheibenegge

Kurzscheibeneggen werden oft für die flache Stoppelbearbeitung eingesetzt. Dabei werden Unkräuter mit mehreren Durchgängen mechanisch vernichtet und gleichzeitig entsteht ein Saatbett für die nächste Kultur. Pöttinger bietet diese in verschiedenen Arbeitsbreiten an. Die Arbeitstiefe ist zwischen 5 und 15 Zentimeter möglich. Die Arbeitstiefe kann hydraulisch über den Nachläufer eingestellt werden. Beim 3-Meter Modell (Terradisc 3001) werden die äusseren Scheibenpaare für den Strassentransport hydraulisch eingeklappt.

Unterforderter Traktor

Mit einem Case-IH 300 CVX wurde die Terradisc 5001 vorgeführt. Die klappbare 5-Meter-Maschine verfügt über ein robustes Fahrwerk. Der Traktor, der gegen 400 PS leistet, war mit der Maschine jedoch unterfordert. Wahrscheinlich wäre er es auch mit dem 6-Meter-Modell (Terradisc 6001) gewesen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Maschinendemo: Pflug & Fräse
Am Bio-Ackerbautag sind die Maschinen-Demonstrationen jeweils ein Höhepunkt. Dieses Jahr geht es um bodenschonendes Arbeiten.
Artikel lesen
An der Maschinendemo hacken im Mais ein Roboter (Naïo OZ) und ein traditioneller Pferdezug Unkraut. Auf einer vierjährigen Kunstwiese wird mit unterschiedlichen Geräten ein Saatbett erstellt; Acker-fräse (VES 310), Kuhnfräse (EL 122-300), Geohobel (GH 260 X) und Pflug (Kverneland 150 B 3-Schar). Die ersten drei arbeiten oberflächlich und zerkleinern das Material zum Verrotten. Der Pflug wird als ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!