Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

BLW: Fragen und Antworten zur AP 22+

In Text und Video erklärt das Bundesamt für Landwirtschaft, was die wichtigsten Punkte der neuen Agrarpolitik sein sollen und beantwortet häufig gestellte Fragen, etwa zum Selbstversorgungsgrad.


In neusten Newsletter des Bundesamts für Landwirtschaft BLW zieht Christian Hofer eine erste Bilanz der Corona-Krise. Sie habe gezeigt, das die Versorgungssicherheit der Schweiz mit Lebensmittel auch in Krisen gewährleistet sei:

  • Die inländische Lebensmittelproduktion
  • und die Importe funktionieren trotz Herausforderungen einwandfrei
  • Dies trotz teilweise instabile Märkte und beeinträchtigter internationaler Handel 
  • Allfällige Engpässe hätten durch die gut gefüllten Pflichtlager abgefedert werden

Ressourcen für die Zukunft erhalten

Die Versorgungssicherheit spiele auch in der AP 22+ eine zentrale Rolle, schreibt Hofer. Die Inlandproduktion bleibe dabei der zentrale Pfeiler. Es gehe darum, die Ressourcen schonend zu nutzen, damit sie auch in Zukunft zur Verfügung stehen werden.

Gemäss den FAQ zur AP22+ werde die Ernährungssicherheit in der Schweiz «mittel- und langfristig besser gewährleistet als bisher.» 

Was will die AP 22+

Die wichtigsten Stossrichtungen der neuen Agrarpolitik zeigt das BLW in einem kurzen Video:

Zudem werden häufig gestellte Fragen, etwa zum Selbstversorgungsgrad, beantwortet: Fragen und Antworten zur AP 22+

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Mangelhaft und voller Widersprüche»: Landwirtschaftskammer will Rückweisung der AP 22+
20.03.2020
In einer schriftlichen Vernehmlassung hat das Parlament des Schweizer Bauernverbands (SBV) beschlossen, die Rückweisung der AP 22+ zu fordern. Es brauche eine grundlegende Überarbeitung, so fordern die vereinten Verbände.
Artikel lesen
Vor lauter Corona-Krise sollte nicht vergessen gehen, dass die Schweiz mitten in einer agrarpolitischen Grundsatzdiskussion steckt. Unlängst hat der Bundesrat seine Botschaft für die Agrarpolitik 2022+ (AP 22+) präsentiert und beisst damit in der organisierten Bauernschaft auf Granit. Ständerat soll mit Vorbehalt eintreten Die für heute geplante und aus naheliegenden Gründen verschobene Sitzung ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns