Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

BLW-Direktor Hofer zu den Absenkpfaden: «Raufutterverzehrer müssen Raufutter fressen»

Kürzlich hat der Bundesrat den Massnahmenplan sauberes Wasser in die Vernehmlassung geschickt. BLW-Direktor Christian Hofer äussert sich im Gespräch über die geplanten Absenkpfade und die Konsequenzen für die Produzenten.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Kein Spaziergang: Die Absenkpfade werden einige Anforderungen bergen
06.04.2021
Das neue Gesetz zu den Absenkpfaden für Pflanzenschutz und Nährstoffe ist umfangreich. Die Auswirkungen werden wohl alles andere als zahnlos sein. Details sind Ende April zu erwarten.
Artikel lesen
Im Rahmen der parlamentarischen Debatte über die Sistierung der Agrarpolitik 2022+ und der Absenkpfade kamen die Bauernvertreter teilweise schwer an die Kasse. Man beschuldigte sie vonseiten der Landwirtschaftskritiker pauschal, statt griffiger Lösungen lediglich zahnlose Massnahmen gutgeheissen zu haben. Keine Lippenbekenntnisse Danach sieht es aber nicht aus. Die beiden Absenkpfade für ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns