Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bleibt Schwein Willi alleine, wird er eingeschläfert

Minipig Eber Willi hat sein "Gspänli" verloren. Findet er kein neues Zuhause, muss er eingeschläfert werden. Grund: Einzelhaltung ist nicht erlaubt.


Publiziert: 14.02.2019 / 08:48

Während andere sich gegen Massentierhaltung stark machen, gibt es auch Kritik an der Einzelhaltung. Der 10-jährige Minipig Eber Willi aus Erlen TG hat sein "Gspänli" verloren und soll nun eingeschläfert werden, so will es das Veterinäramt. Denn Schweine dürfen nicht alleine gehalten werden.

Mit einem Aufruf auf Facebook sucht Tierhilfe Schweiz nun ein neues Zuhause für das Schwein.

 

Willi war zusammen mit seinem "Gspänli" ein Hochzeitsgeschenk an einen Erler Bauern, wie das "St. Galler Tagblatt" berichtet. Ein zweites Minipig für Willi wolle der Landwirt aber nicht anschaffen. Aus diesem Grund sucht Willi jetzt ein neues Zuhause.

asa

 

 

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Kaninchen sind keine Ostergeschenke
Der Wunsch nach einem lebendigen Kuscheltier ist bei Kindern oft so gross, dass er von den Eltern oder anderen Angehörigen erfüllt wird. Leider landen lebendige Ostergeschenke dann häufig einsam in einem viel zu kleinen Käfig oder nach kurzer Zeit im Tierheim oder Zoo als Schlangenfutter.
Artikel lesen
Wer ein Kaninchen verschenkt, bürdet dem Beschenkten viel Arbeit und finanziellen Aufwand auf: Für eine artgerechte Haltung ist der Bau eines geeigneten Freilaufgeheges mit isoliertem Schlafplatz unerlässlich. "Ausserdem müssen Kaninchen mindestens zu zweit gehalten werden", empfiehlt Tierschützerin Susy Utzinger. Kaninchen sind keine Kuscheltiere Lebende Kaninchen sind keine Kuscheltiere! Es ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!