Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bioterra kennzeichnet ökologische Gärten

Bitoerra kennzeichnet mit neuen Gartenschildern besonders naturnahe und biologisch bewirtschaftete Gärten.


Publiziert: 16.04.2019 / 09:01

Oft werden die Landwirte als Umweltsünder angeprangert. Aber auch in Privatgärten werden nicht nur ökologische Praktiken angewandt.

Bioterra, die Organisation für den Bio- und Naturgarten markiert nun vorbildliche Gärten mit Tafeln. Bereits an 500 Standorten wurden solche angebracht. Damit wird erklärt: Dieser Garten ist bewusst nach ökologischen Kriterien gestaltet und hier wird auf chemisch-synthetische Dünger, Pestizide und Torf verzichtet, wie die Organisation in einer Mitteilung schreibt.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Jetzt aktuell: Mischkulturen planen im Garten
Mit der Rückkehr des wärmeren Wetters lockt wieder der Garten. Beim Anpflanzen lohnt sich eine gute Planung. Denn wer mit wem oder vor oder nachher wächst, hat einen Einfluss auf Ertrag und Gesundheit der Pflanzen. Gute Pflanzennachbarschaften fördern das Wachstum, schlechte hingegen hindern es.
Artikel lesen
Ein solches Miteinander auf dem Gartenbeet heisst Mischkultur. Durch sie wird der Platz auf den Beeten optimal genutzt und der Boden ist fast immer bedeckt. Schieben bis es passt Mischkulturen lassen sich einfach mit dem Mischkultur-Schieber aus Karton von Bioterra planen. Man schiebt die gewünschte der gelisteten Pflanzen ins Sichtfeld. Schon werden in einem anderen Feld mittels Farben ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
18.10.2019 - 24.10.2019

Die Bart-Frage

Wie ist der Bart am Schönsten?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!