Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bio stösst an seine Grenzen

Wo sind die Märkte gesättigt und für welche Produkte sind Neu-Umsteller gesucht? An der HV von Bio Ostschweiz erhielten die Produzenten Antworten.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Stockender Markt für Bioware
28.01.2020
Die offenen Bioackerflächen nehmen jährlich um 2000 Hektaren zu. Das ist erfreulich. Für Mahlroggen und Körnermais ist der Markt allerdings schon gesättigt, der Absatz könnte sich schwierig gestalten. Futtersoja und Zuckerrüben sind weiterhin gefragt.
Artikel lesen
«Die offenen Bio-Ackerbauflächen nehmen jährlich um 2000 Hektaren zu», sagt Fatos Brunner von Bio Suisse erfreut. Sie stellte an der FiBL-Bioackerbautagung am Liebegg, Gränichen AG vergangenen Donnerstag den aktuellen Markt für Bio-Ackerkulturen vor. Brunner schätzt, dass 2020 die offene Bioackerfläche auf 25’922 Hektaren (ohne Kunstwiese) ansteigen wird – vorausgesetzt ist das durchschnittliche ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!