Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bio-Raps: Strategien gegen den Rapserdfloh wirken begrenzt, verhindern aber einen Teil des Übels

Der Erdfloh wird auch im Biolandbau zu einem Problem. Hier versucht man mit präventiven Massnahmen den Schädling zu regulieren.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Hoher Schädlingsdruck im Rapsanbau: Die Produzenten sind verzweifelt
03.10.2020
Seit einigen Jahren nimmt der Erdfloh-Druck explosionsartig zu. Häufig müssen bis zu drei Insektizidspritzungen vorgenommen werden. Aufwand und Ertrag stimmen für viele nicht mehr.
Artikel lesen
«Wenn wir in den nächsten zwei Jahren keine wirkungsvolle Beizung erhalten, dann laufen uns nicht nur die Zuckerrüben-, sondern auch die Rapsproduzenten davon», ist sich Markus Hochstrasser von der Pflanzenschutz-Fachstelle des Kantons Zürich sicher. Seit Neonicotinoid-haltige Beizmittel 2013 zur Behandlung von Rapssaatgut verboten wurden, stellt er einen stetig zunehmenden Druck der Erdflöhe ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns