Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bestandesbetreuung: Tiermedizin präventiv nutzen

Den Tierarzt nicht erst zu rufen, wenn Kühe bereits krank sind, ist sinnvoll. Stattdessen soll eine regelmässige Bestandesbetreuung Krankheiten in der Milchvieh- und Rinderhaltung vorbeugen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Kennzahlen zur Klauengesundheit in der Schweiz
28.05.2021
Klauenkrankheiten sind weit verbreitet und stellen eine häufige Abgangsursache bei Kühen dar. Dies soll sich nun ändern.
Artikel lesen
Ob in einer Rindviehherde ein gesundheitliches Problem auf Bestandesebene vorliegt, zeigt sich oft durch die tierärztliche Erhebung von sogenannten Kennzahlen (siehe Kasten). Dies ist in den Bereichen Fruchtbarkeit und Eutergesundheit durch Kennzahlen wie Erstkalbealter, Brunsterkennungsrate oder dem monatlichen Prozentsatz an Kühen, bei denen eine klinische Mastitis vorliegt, bereits etabliert. ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns