Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Berner Wald: Alle Beteiligten sind gefordert

Heute Freitag hat der Berner Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann den Nachhaltigkeitsbericht Wald 2018 vorgestellt. 


Nach 2008 sowie 2013 wurde heuer im Kanton Bern zum dritten Mal der Nachhaltigkeitsbericht Wald erarbeitet. Dieser wurde heute Freitag den Medien von Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann und Roger Schmidt, Amtsvorsteher Amt für Wald (Kawa), in den Räumlichkeiten der Firma Beer Holzbau AG in Ostermundigen vorgestellt.

Probleme mit den Borkenkäfern

Kurz zusammengefasst zeigt der Bericht auf, dass gegenüber demjenigen von 2008 Verbesserungen, insbesondere im Bereich der Holzvorräte in Berner Wäldern, zu verzeichnen sind. Dennoch bestehe weiterhin grosser Handlungsbedarf. Die Branche sei durch seine Kleinstrukturiertheit zu wenig wirtschaftlich. Aber auch im Bereich Waldgesundheit besteht Grund zur Sorge, erklärte Roger Schmidt. Und Regierungsrat Ammann machte auf  die Borkenkäferproblematik nach den Winterstürmen und dem heissen Sommer aufmerksam: «Die leben heute in Saus und Braus.» Das Thema werde die Branche noch die nächsten Jahre beschäftigen. «Der Wald lehrt uns, in längeren Zeiträumen zu denken», erklärte Ammann weiter.  

Wirtschaftlichkeit und Gesundheit

Die bessere Wirtschaftlichkeit und die Gesundheit der Wälder sind die zentralen Herausforderungen. Sowohl Christoph Ammann als auch Roger Schmidt sind sich einig, dass nun die gesamte Wald- und Forstwirtschaft gefordert ist. 

Den ganzen Bericht lesen Sie in der kommenden gedruckten Ausgabe der BauernZeitung Nordwestschweiz, Bern und Freiburg vom Freitag, 14. September.

Andrea Wyss 

Mehr dazu in der Printausgabe vom 14.September. Lernen Sie die BauernZeitung jetzt 4 Wochen kostenlos kennen und gewinnen Sie einen Reisegutschein im Wert von 3000 CHF.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns