Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Bern: Zulauf beim Pflanzenschutz-Projekt

Beim Berner Pflanzenschutz-Projekt machen mittlerweile 3'412 Betriebe mit. Das sind 212 mehr als letztes Jahr. Der Kanton sieht das Projekt auf Kurs.


von lid
Publiziert: 25.06.2019 / 13:28

Die teilnehmenden Bäuerinnen und Bauern reduzieren mit 10 verschiedenen Massnahmen die negativen Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln. Neu informieren sie die Bevölkerung mittels Infotafeln des Berner Bauernverbandes am Feldrand über die Massnahmen zum Pflanzenschutz, wie der Kanton Bern mitteilt.

Solche Massnahmen werden auf 28'558 Hektaren umgesetzt. Die teilnehmenden 3'412 Betriebe entsprechen ungefähr 60 Prozent der Betriebe im Kanton Bern. Laut Kanton haben sich deutlich mehr Betriebe für die Massnahmen "Herbizidverzicht im Ackerbau" (+52 Prozent) und "reduzierter Fungizid-/Insektizid-Einsatz" (+24 Prozent) angemeldet. Die Landwirte erhalten insgesamt 6,8 Millionen Franken für die Massnahmen. Sie werden damit für zusätzlichen Aufwand und für Risiken abgegolten.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Grosse Hoffnung auf technologischen Fortschritt
Die Generalversammlung der Schweizer Agrarjournalisten (SAJ) fand auf dem Gemüsebaubetrieb Bösiger in Niederbipp BE statt. In der Podiumsdiskussion ging es darum wie die Zukunft von Bio, IP und konventionell aussieht.
Artikel lesen
Zu Beginn der Versammlung hielt Hans Jörg Rüegsegger, Präsident der Berner Bauernverbandes, ein Grusswort. Er wisse, dass die Agrarjournalistinnen und -journalisten derzeit im Umfeld der Initiativen keinen einfachen Job hätten, so Rüegsegger. "Ich wünsche mir, dass die Agrarmedien die wichtigen Themen aufnehmen und diese so bearbeiten, dass sie eine Vorbildfunktion für die anderen Medien einnehmen ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!