Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bell Food Group beteiligt sich an Mosa Meat

Fleischalternativen sind im Trend. Mit einer Beteiligung an Mosa Meat, einem Unternehmen für kultiviertes Rindfleisch, möchte die Bell Food Group den Trend mitgestalten.


Mit 5 Millionen Euro beteiligt sich die Bell Food Group an der kommerziellen Herstellung und Vermarktung bei Mosa Meat. Als weltweit führendes Unternehmen für künstlich erzeugtes Rindfleisch will Mosa Meat als erstes mit seinem Produkt auf den europäischen Markt kommen.

Mit dieser Investition unterstreicht die Bell Food Group ihre aktive Mitgestaltung bei Trends im Convenience-Food-Bereich, heisst es in einer Mitteilung. Ihr Engagement in der Entwicklung neuer Produktionsmethoden soll eine Alternative für Konsumenten bieten, die ihren Fleischkonsum aus ethischen Gründen hinterfragen.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bell-Tochter Hilcona lanciert Schweizer Veggie-Burger
20.02.2020
Der zur Coop-Tochter Bell gehörende Convenience-Hersteller Hilcona lanciert einen weiteren pflanzlichen Burger.
Artikel lesen
«The Green Mountain», ein Veggie-Burger auf der Basis von Erbsen, wird ab Ende März bei Coop erhältlich sein. Der Berg-Burger wird, anders als die Konkurrenz aus Vevey und Los Angeles, in der Schweiz produziert, und zwar im Hilcona-Betrieb im bündnerischen Landquart. Zudem stammten bis auf eine Zutat alle Ingredienzen aus «unseren europäischen Nachbarländern», schreibt Bell auf Anfrage. Ob der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns