Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bei der Borkenkäfer-Prävention gehen die Kantone verschiedene Wege

Der Druck, der vom Borkenkäfer auf Fichtenbestände ausgeht, bleibt gross. Ein Indiz dafür ist der überaus hohe Bestand an Käferholz, der 2020 in den Wäldern stehen gelassen worden ist. Er wird auf 306'000 Kubikmeter geschätzt. Wenn es um das Aufrüsten von Käferholz ausserhalb des Schutzwaldes geht, wählen die Kantone unterschiedliche Wege.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Ähnliche Beiträge
Tagebuch: Wärmeenergie mit Vorteilen
23.02.2021
Der Borkenkäfer setzt den Schweizer Wäldern zu. Familie Streit nutzt unverwertbares Käferholz aus ihrem Wald zum Heizen.
Artikel lesen
Auf dem elterlichen Betrieb nutzen wir die kalten Tage, um unsere rund 3 ha Wald zu pflegen. Kampf gegen den Käfer In den letzten Jahren kämpfen wir wie viele andere gegen den Borkenkäfer. Unter anderem haben die vergangenen milden Winter dem Schädling nicht zugesetzt, weshalb er sich leicht verbreiten konnte. Regelmässig prüfen wir unseren Bestand und entfernen die befallenen Bäume. Auch jetzt ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns